Käseeck in Vöcklabruck feiert 20. Geburtstag

„So ein Käse!“ Wenn jemand diese Aussage auf ihr Geschäft münzt, dann betrachtet Margit Spitzer das als Kompliment, betreibt sie doch in Vöcklabruck das „Käseeck“, einen kleinen, feinen Delikatessenladen. Jetzt wurde er 20 Jahre jung, und die politische Spitze der Stadt gratulierte.

In Zeiten fliegender Wechsel und rasch wieder verglühender „Sternschnuppen“ in der Geschäftswelt ist das Käseeck ein Fels in der Brandung. Zwei Jahrzehnte ist es nunmehr her, dass es in der Generali-Passage im Herzen der Vöcklastadt aus der Taufe gehoben wurde. Geheimrezept für den langjährigen Bestand des eigentümergeführten Spezialitätenladens ist zum einen die Qualität des Angebots, zum anderen seine Vielfalt. Beide Gründerinnen, Margit Spitzer und Monika Stallinger, kamen aus Unternehmerfamilien, wussten also, was Sache ist im Geschäftsleben. Als Vöcklabruck „der Meinl“ abhandenkam, sprangen sie in die Bresche. Heute ist das Käseeck unverzichtbarer Treffpunkt zahlreicher Stammkunden, die mehr als hundert Käsesorten, Geschenkskörbe sowie nationale und internationale Schmankerl schätzen.

„Das Käseeck ist ein Nahversorger im besten Sinn des Wortes“, so Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner und Wirtschaftsstadträtin Dr. Elisabeth Kölblinger. „Möge es uns noch sehr lange erhalten bleiben!“

v. l.: Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner, Monika Stallinger, Margit Spitzer, StR LAbg. Dr. Elisabeth Kölbli

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV