Geisterfahrer verursachte Verkehrsunfall. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Landesverkehrsabteilung OÖ – API Seewalchen

Ein 78-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 2. Mai 2020 gegen 16:05 Uhr mit seinem Pkw auf der Westautobahn A1 im Gemeindegebiet von St. Georgen im Attergau auf der Richtungsfahrbahn Wien entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Salzburg. Dabei stieß er bei Straßenkilometer 242,6 frontal mit einer entgegen kommenden, 50-jährigen Pkw-Lenkerin zusammen. 
Beim Verkehrsunfall erlitten der Mann und die Frau Verletzungen unbestimmten Grades. Die 50-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck geflogen, der 78-Jährige mit der Rettung auch in dieses Krankenhaus verbracht.
Zum Zeitpunkt des Unfalles herrschte nur geringes Verkehrsaufkommen und es bildete sich fast kein Rückstau.

Mann stürzte beim Rasenmähen ab

Bezirk Kirchdorf

Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf mähte am 2. Mai 2020 gegen 15:15 Uhr den Rasen des Faustballvereins in Grünburg. Nach dem Entladen des Fangkorbes verwechselte der Mann die Pedale für den Vorwärts- bzw. Rückwärtsgang. Er fuhr zurück und stürzte mit dem Fahrzeug über eine ca. 150 bis 200 Meter lange, steile Böschung. Der Mann kam mit dem Aufsitzmäher im angrenzenden Tiefenbach zum Stillstand. Ein zufällig vorbeikommender Pkw-Lenker verständigte die Einsatzkräfte. Der 45-Jährige wurde von der Feuerwehr geborgen und nach Erstversorgung durch die Rettung mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Steyr geflogen.

Bezirk Braunau

Drogenlenker beschwerte sich bei der Polizei

Ein 29-jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 2. Mai 2020 gegen 9:15 Uhr mit seinem Pkw zur Polizei in Braunau. Er wollte sich dort wegen einer Amtshandlung vom Vortag beschweren. Auf der Dienststelle stellten die Polizisten sofort eine Beeinträchtigung des 29-Jährigen fest. Er schlief während der Amtshandlung mehrmals ein und musste geweckt werden.
Ein Alkovortest verlief negativ, ein Drogenschnelltest auf unterschiedliche Substanzen positiv. Der diensthabende Arzt bestätigte die Beeinträchtigung durch Suchtgift. Nachfolgende Erhebungen ergaben, dass der Beschwerdeführer keinen Führerschein besitzt, er wird angezeigt.

Brand in Pizzeria

Bezirk Vöcklabruck

Am 2. Mai 2020 gegen 9:45 Uhr brach in einer Pizzeria in der Stadt Vöcklabruck ein Brand aus, der von einem vorbeifahrenden Autolenker entdeckt wurde. Dieser alarmierte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Polizei stand die Feuerwehr Vöcklabruck bereits im Einsatz. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen in der Pizzeria. Auch bestand keine Gefahr für Passanten oder umliegende Gebäude.
Die durchgeführten Erhebungen zur Brandursache ergaben, dass das Feuer im Bereich einer Fritteuse entstanden sein dürfte. Bereits die Feuerwehr hatte dort mit einer Wärmebildkamera erhöhte Temperaturen festgestellt. Zur detaillierten Prüfung wurde das Gerät vom Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle OÖ mitgenommen.
Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV