Schutzschilder aus Glas – effizient und schnell montiert

Österreichweit wird derzeit an der Rückkehr ins „normale“ Leben nach Corona gearbeitet. In vielen öffentlichen Bereichen sowie Branchen (Gastronomie, Hotellerie, Geschäfte, Tankstellen, Trafiken, Banken, Institutionen, Apotheken, Arztpraxen, etc.) unter strengen Auflagen, was den Personenschutz betrifft.

„Ob an Theken, Schreibtischen oder an der Kassa, ein kompletter Gesichtsschutz für die Kontaktpersonen ist unbedingt nötig, um eine weitere Corona-Ausbreitung zu verhindern, gleichzeitig aber die Versorgung aufrecht zu erhalten“, bringt Siegfried Seidl (Beitragsbild), Berufsgruppensprecher der oö. Glaser, Glaskonstruktionen als wirksame Lösung ins Gespräch. „Ein Gesichtsschutz ist damit schnell verfügbar, binnen kürzester Zeit montiert und zudem besonders hygienisch“.

Zum Schutz der Menschen haben sich Schutzschilder aus Glas besonders bewährt, nicht zuletzt, weil sie aufgrund der porenfreien Oberfläche unempfindlich gegen Reinigungs- und Desinfektionsmittel sind und auch nach mehreren Putzdurchgängen die Klarsicht behalten. Glaser produzieren derartige Schutzschilder aus Glas in kürzester Zeit und tragen damit neben Mindestabstand und Masken effizient zum Schutz der Personen bei, lädt Berufsgruppensprecher Seidl ein, sich für Schutzmaßnahmen an einen der 1100 Glasermeister in ganz Österreich zu wenden. Ein Weg dorthin führt u. a. über das WKO-Firmen-A-Z .

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV