Wasserschaden beschäftigt die Feuerwehr Schwertberg

Kurz vor 12 Uhr wurde die Feuerwehr Schwertberg telefonisch zu einem Wasserschaden in einem Mehrparteienhaus alarmiert.

In einer Wohnung tropfte das Wasser von der Decke woraufhin der Mieter den Hausverwalter und die Feuerwehr verständigte. Bei unserem Eintreffen war die darüber liegende Wohnung, die zurzeit renoviert wird und leer steht, von der der Wasserschaden ausging bereits geöffnet und das Wasser abgedreht. Der Mieter hatte bereits die Möbel aus dem Bereich geräumt und versucht das Wasser mittels mehrere Behälter aufzufangen. Beide Wohnungen wurden mithilfe des Nasssauger rasch wieder trocken gelegt und an den Mieter bzw. Hausverwalter übergeben.  Nach etwas mehr als einer Stunde konnte die Einsatzmannschaft wieder einrücken und zur wohlverdienten Mittagspause übergehen.

Die Einsatzserie ging somit weiter und von der „ruhigen Coronazeit“ ist bei der Feuerwehr Schwertberg kaum etwas zu spüren. Der letzte Einsatz lag erst wenige Tage zurück. Um 18.28 Uhr wurden wir am Samstag von der automatischen Brandmeldeanlage zu einem Einsatz in das Seniorenwohnheim alarmiert. Angebranntes Kochgut führte zu einer Rauchentwicklung und somit zu der Auslösung der Anlage. Bei unserem Eintreffen war das Kochgut bereits vom Herd entfernt und die Wohnung gelüftet. Ein weiteres einschreiten der Einsatzkräfte war nicht mehr erforderlich. Nach Rund 30 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

FOTOS & BERICHT © FOTOKERSCHI.AT / FF SCHWERTBERG

Wasserschaden beschäftigt die Feuerwehr Schwertberg
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV