Aus der Sitzung der Oö. Landesregierung

In ihrer Sitzung vom 27. April 2020 fasste die Oö. Landesregierung unter anderem folgende Beschlüsse:

Beratung für Familien

Der Verein Miteinander GmbH mit Sitz in Linz unterstützt in seiner Beratungsstelle Menschen mit Beeinträchtigung und deren Angehörige. Die Einrichtung bietet auch Hilfe für alle an, die Menschen mit Beeinträchtigung und mit besonderen Bedürfnissen begleiten. Die Beratung ist anonym, vertraulich und kostenlos und wird für ganz Oberösterreich angeboten. Für die Aufwendungen in der Familienberatungsstelle und für die psychologischen Beratungen wird ein Landesbeitrag in der Höhe von 35.000 Euro aus Mitteln des Familienreferats zur Verfügung gestellt.

Förderung von Technologie-Kooperationsprojekten

„On Farm Feed Application“ und „Entwicklung Digitaler Zwilling“ sind Projekte, die im Rahmen des Förderprogramms des Landes Oberösterreich für „Cluster-Kooperationsprojekte“ umgesetzt werden. Landesmittel in Höhe von insgesamt maximal 401.863 Euro sind dafür vorgesehen. Das Programm hat das Ziel, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zur Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen sowie F&E-Einrichtungen zu motivieren, um innovative Kooperationsprojekte umzusetzen, die zur Stärkung der Innovationskraft und der internationalen Wettbewerbsfähigkeit beitragen. Durch eine gezielte Einbindung von F&E Einrichtungen und durch die Erstellung eines anschließenden Konzeptes zur Verwertung der gemeinsamen Ergebnisse soll darüber hinaus eine erfolgreiche Überleitung von wirtschaftlich vielversprechenden Ergebnissen in den Markt gelingen.

Ausbildung in der Alten- und Behindertenarbeit

Durch die demografische Entwicklung in der Gesellschaft erhöht sich der Bedarf an betreuerischer Kompetenz stark. Der künftige Personalbedarf wird auch durch eine Ausbildungsoffensive gedeckt. Ausbildungen in Fach-Sozialbetreuung mit dem Schwerpunkt Altenarbeit bzw. Behindertenarbeit und -begleitung werden von der Schule für Sozialbetreuungsberufe Altenarbeit des Evangelischen Diakoniewerkes Gallneukirchen und dem Berufsförderungsinstitut OÖ durchgeführt. Für die Abhaltung der entsprechenden Kurse und Lehrgänge gibt das Land OÖ in dieser Sitzung insgesamt rund 237.000 Euro frei.

Abwasserentsorgung – zum Schutz der Umwelt

Für Maßnahmen zur Durchführung einer geordneten Abwasserentsorgung zum Schutz der Umwelt gehen insgesamt rund 107.840 Euro als Investitionsbeiträge an 13 Antragsteller (Gemeinden, Verbände und Wassergenossenschaften). Die jeweiligen Projekte wurden in den Sitzungen der Kommission Wasserwirtschaft nach dem Umweltförderungsgesetz bereits positiv behandelt. Zudem erfüllen die betroffenen Förderungswerber die Vorgaben der „Förderungsrichtlinien des Landes OÖ für Maßnahmen der Siedlungswasserwirtschaft“. Diese Vorgabe wurde von der Abteilung Wasserwirtschaft – Gruppe Trinkwasser und Abwasser – im Zuge der Erstellung des Grundsatzbeschlusses überprüft.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV