Land OÖ kämpft mit 580 Mio. Euro gegen Krise in Oberösterreich

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer/Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner: „Unser Oberösterreich-Paket sichert Arbeitsplätze und Existenzen von Menschen und Betrieben in Oberösterreich“

„Die größte Krise und die höchste Arbeitslosigkeit seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges erfordern auch die umfangreichsten Hilfsmaßnahmen seit 1945: Daher haben wir ein Oberösterreich-Paket in Höhe von 580 Millionen Euro geschnürt, mit dem das Land Oberösterreich die Folgen der Corona-Krise für die Menschen und Betriebe in Oberösterreich abfedern will“, unterstreichen Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner im Hinblick auf die Sitzung des OÖ. Landtages am kommenden Donnerstag, in der auch das Oberösterreich-Paket gegen die Corona-Krise auf der Tagesordnung stehen wird. „Der Bund hat bereits ein 38 Milliarden-Hilfspaket vorgelegt. Ergänzend dazu unterstützt das Land Oberösterreich mit seinen Unterstützungsmaßnahmen überall dort, wo die Hilfen des Bundes nicht ausreichend oder gar nicht wirken. Vom Oberösterreich-Paket profitieren EPUs, Kleinbetriebe, der Mittelstand und auch Großbetriebe – damit werden Arbeitsplätze in Oberösterreich und die Existenzen von Menschen und Betrieben abgesichert“, betonen LH Stelzer und LR Achleitner.

Das Oberösterreich-Paket des Landes OÖ beläuft sich auf insgesamt bis zu 580 Millionen Euro. Damit werden zum einen Unterstützungen zur Absicherung von Unternehmen und Arbeitsplätzen finanziert, zum anderen aber auch Maßnahmen in den Bereichen Gesundheit, Wohnen, Soziales und Bildung. Weiters gibt es einen eigenen OÖ. Härtefonds für Vereine des Landes OÖ.

Die Maßnahmen des Oberösterreich-Pakets im Überblick:

1.       OÖ. Maßnahmen im Bereich Gesundheit

2.       OÖ. Maßnahmen im Bereich Wohnen

3.       OÖ. Maßnahmen im Bereich Soziales

4.       OÖ. Solidaritätsfonds – Hilfe in besonderen Lebenslagen

5.       Entlastungen für die Gemeinden im Kinderbetreuungsbereich

6.       Land OÖ stundet Mieten und Pachtzahlungen

7.       OÖ. Härtefonds für Vereine

8.       OÖ. Unternehmens-Taskforce

9.       OÖ. Härtefonds für Kleinbetriebe

10.   OÖ. Corona-Bürgschaft für Kleinbetriebe

11.   OÖ. Landeshaftungen für Mittelstand und Großbetriebe

12.   OÖ. Tourismuspaket

13.   OÖ. Arbeitsmarktpaket

14.   OÖ. Start-up-Paket

15.   OÖ. Digitalisierungspaket

Als Beispiel dafür, wie breitgefächert die Hilfsmaßnahmen des Oberösterreich-Pakets sind, verweisen Landeshauptmann Stelzer und Landesrat Achleitner auf das „OÖ. Tourismuspaket“: Dieses sieht vor, dass in den 215 Tourismusgemeinden Oberösterreichs rund 29.000 Betrieben für heuer die Bezahlung der Tourismusbeiträge (Interessentenbeiträge) erlassen wird. „Davon profitieren nicht nur rund 6.850 Unternehmen aus dem Bereich Tourismus, sondern zahlreiche weitere Betriebe sowie Freiberufler aus den verschiedensten Branchen, vom Bäcker und Fleischer über den Handel bis hin zu Friseuren, Tankstellen, Taxiunternehmen, usw. Insgesamt führt diese Befreiung von den Tourismusbeiträgen für diese 29.000 Unternehmen zu einer Entlastung von 10,5 Millionen Euro“, heben Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner hervor.

Bildtext:

V.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

Foto: Land OÖ/Max Mayrhofer

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV