Neubeschilderung Radwege Wolfgangsee

Zu einer kompletten Neubeschilderung sämtlicher Wolfgangsee-Radwege hat sich die Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft (WTG) entschlossen.

Im Zuge der Beschilderung des neuen Salzkammergut BergeSeen eTrails, einem 630 km langen und 14.500 Höhenmeter umfassenden Mountainbike-Angebot nutzt die WTG die sprichwörtliche „Gunst der Stunde“ und beschildert gleich sämtliche Radwege neu.

Das Projekt wird vom Sprecher des WTG-Vorstandes, Ferdinand Laimer nicht nur betreut und umgesetzt, sondern auch die Beschilderung großteils selbst erledigt.

Ferdinand Laimer: “Wir unterscheiden 3 Beschilderungs-Kategorien, zum einen den BergeSeen eTrail, weiters die Mountainbike Wege am Wolfgangsee und schließlich die gesamten weiteren Radwege, wobei wir die Verbindungs-Beschilderung in unsere Nachbarregionen Bad Ischl und Fuschlsee ebenso organisieren“. 

Im Zuge des Projektes werden sämtliche bisherigen Beschilderungen entfernt. Insgesamt werden die Radwege mit nicht weniger als 230 Schilder gekennzeichnet, wobei – wie Ferdinand Laimer betont „es uns wichtig ist, Ziel- und Kilometerangaben, sowie dort, wo notwendig, Wegnummer kurz und aussagekräftig darzustellen.“

Für die Mountainbike-Strecken werden 128 Schilder (Farbe rot) angebracht; alle weiteren Talradwege werden mit 102 Schildern (Farbe grün) ausgezeichnet.

Das Projekt wird von der Salzkammergut Tourismus Marketing GmbH, vom Land Salzburg und vom Land Oberösterreich gefördert.

Wie WTG-Chef Hans Wieser sagt nutzt man am Wolfgangsee die derzeitige „Tourismus-Zwangspause“ um das Projekt möglichst schnell abzuschließen.

Am Foto: Ferdinand Laimer
Foto © WTG
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV