Wohnhausbrand Münzkirchen

Die fünf Münzkirchner Feuerwehren wurden am 6. April um 19:15 Uhr zu einem Wohnhausbrand in die Ortschaft Ficht alarmiert. Im Dachbereich eines Einfamilienhauses war ein Brand ausgebrochen.

Da bei der Anfahrt bereits eine starke Rauchentwicklung zu sehen war, ließ Einsatzleiter Thomas Strasser unverzüglich Alarmstufe 2 auslösen und die Feuerwehren Rainbach, St. Roman, Diersbach, Oberedt und Wallensham wurden zusätzlich zu den Münzkirchner Feuerwehren alarmiert.

Die Hausbewohnerin war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits vor dem Gebäude und teilte dem Einsatzleiter Thomas Strasser mit, dass sich keine weiteren Personen mehr im Gebäude befanden, jedoch sich noch zwei Katzen im Wohnhaus befinden. Sofort wurde über das erste Tanklöschfahrzeug ein Außen- und Innenangriff unter Atemschutz gestartet. Die beiden Katzen konnten von den Atemschutzträgern gerettet werden.

Für die Wasserversorgung waren ein Hydrant und zwei weitere Löschwasserentnahmestellen notwendig.

7 Atemschutztrupps mit 4 Rohren nahmen die Brandbekämpfung im Innen- und Außenangriff auf und konnten den Brand nach rund 30 Minuten unter Kontrolle bringen. Um den Brand zur Gänze ablöschen zu können wurden auch die Feuerwehr Andorf mit der Teleskopmastbühne und für das Befüllen der Atemluftflaschen die Feuerwehr Schärding mit dem Atemschutzfahrzeug alarmiert. Insgesamt standen 12 Feuerwehren mit 120 Einsatzkräften im Einsatz. Erschwerend bei der Brandbekämpfung kam hinzu, dass auf dem Dach eine Photovoltaikanlage und eine Solaranlage angebracht waren. Die Brandursachenermittlung wurde von der Polizei übernommen, vorsorglich war auch ein Sanitätseinsatzwagen des Roten Kreuzes vor Ort. 
Textquelle: www.bfkschaerding.atwww.bfkschaerding.at

FOTOS © FOTOKERSCHI.AT / DANNY JODTS

Brandereignis in Münzkirchen – Bezirk Schärding
Am 6. April 2020 gegen 19:10 Uhr brach in Münzkirchen im Bereich des Dachgeschosses eines Einfamilienhauses ein Brand aus. Durch dieses Schadensfeuer wurde die gesamte Dachkonstruktion arg in Mitleidenschaft gezogen. Zur Brandbekämpfung waren zwölf Feuerwehren im Einsatz. Personen und unmittelbar angrenzende Objekte waren nicht gefährdet. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Quelle: Presseaussendung vom 07.04.2020, 06:26 Uhr LPD Oberösterreich

Wohnhausbrand Münzkirchen
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV