Haubenküche für ehrenamtliche Krisenhelfer

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes OÖ sowie der oö. Feuerwehren sind die Helfer, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement das System am Laufen halten. Um ihnen dafür zu danken und Anerkennung auszusprechen, hat Spitzenkoch Rudi Grabner vom Holzpoldl das Who’s who der heimischen Kochszene rund um sich versammelt.

Von 6. bis 10. April kocht Grabner gemeinsam mit Christian Göttfried vom gleichnamigen Göttfried, Oliver Rechberger der Bergdiele, Ingmar Goetzloff des Rosso, Peter Prandstötter vom Pianino, und Didi Gütlbauer vom Schwarzen Bären, eine Woche lang kostenlos für die ehrenamtlichen Helfer in Hauben-Küchen-Manier auf.

Die Köche bereiten die Gerichte in ihren eigenen Betrieben zu. Diese Speisen werden im Anschluss in abgeriegelten Transportboxen verpackt und durch Mitarbeiter des Roten Kreuzes an die jeweiligen Einsatzorganisationen verteilt. Mit den nötigen Zutaten werden die Köche durch die Unternehmen Metro, Transgourmet, Krösswang, Fleisch Riepl, Bäckerei Brandl, Qualitalia, Knödelwerkstatt Dilly, Gemüse Samhaber, Raml Kur, Partyservice, Cafè Bruckners und Bäckerei Zitterl versorgt.

„Viele Ehrenamtliche helfen gerade  jetzt – um Leben zu retten und die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Das sehen viele in Oberösterreich und wollen sich ihrerseits bei den Helfern bedanken. Dankbarkeit, die durch den Magen geht. Ein großartiges Zeichen der heimischen Spitzenköche, die mit ihren Kochkünsten jenen danken, die momentan für die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher im Einsatz sind. Ein starker Beweis, dass man sich in Oberösterreich gegenseitig hilft und unterstützt“, so LH-Stellvertreterin Christine Haberlander.

„Wir möchten uns bei den vielen Menschen bedanken, die uns in dieser Zeit unterstützen. Nur gemeinsam können wir diese noch nie dagewesene Herausforderung bestmöglich bewältigen“, sind sich Rot Kreuz-Präsident Walter Aichinger und Landesfeuerwehrkommandant Robert Mayer einig.

„Ich freue mich, dass wir mithelfen und einen Beitrag leisten können. Alle Kollegen nahmen die Idee ohne Konkurrenzdenken sofort an. Diese freiwilligen Helfer sind immer für uns da, wenn wir sie brauchen, nun wollen wir für sie da sein. Mit unseren Speisen wollen wir den Krisenhelfern unseren Dank zum Ausdruck bringen“, so Rudi Grabner, Initiator der ehrenamtlichen Kochinitiative.

Fotos:
Land OÖ/Hermann Wakolbinger

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV