Die digiTNMS Bad Goisern tanzt „S’Hiatamadl”

Nein, wir reden hier nicht von Hubert von Goiserns Hit, sondern von einem der ältesten österreichischen Grundtänze. Grundtänze, die sich in verschiedenen Spielarten in ganz Österreich wiederfinden.

Und ja: Hubert von Goisern griff das alte Volksgut auf, modernisierte es und machte in Folge auch den Volkstanz in Österreich wieder populärer. Was für viele Generationen vorher selbstverständlich war – das Lied zu singen und den Tanz zu tanzen – wurde durch ihn der österreichischen Bevölkerung wieder in Erinnerung gerufen.

Als Hubert von Goiserns „Hiatamadl” tagtäglich im Radio gespielt wurde, war das tatsächliche Volkslied samt Tanz längst in Vergessenheit geraten. Der ORF bat daher den Trachtenverein „D’Stoawandla” aus Bad Goisern den Tanz vor laufender Kamera aufzuführen.

Vor Ort trafen sich Trachtler, Neuper Lois, Interessierte und Traditionsbewusste aus der Bevölkerung sowie Hubert von Goisern. Es wurde getanzt, gespielt, gesungen und diskutiert.

Jedes Volk tanzt und macht Musik!

Barbara Wögerbauer, Lehrerin an der DigiTNMS Bad Goisern möchte nun ihre Schülerinnen und Schüler und alle interessierten Goiserer auffordern mitzutanzen! Tanzen gegen das Virus!

S’Hiatamadl gehört zu einer ganz einfachen Tanzform. Nach jedem vierten Takt wiederholt sich die Tanzschrittfolge.

Auch das Lied „Den söm den oan, den groaßn und den kloan …” ist ein altes Volkslied und wird zu diesem Tanz gesungen.

Unsere Textilwerkerin und Volkstänzerin Barbara Wögerbauer Windhager zeigt vor wie’s geht:

Ausgangsstellung-> Tänzer und Tänzerin in Tanzrichtung gewendet; Rundtanzfassung

1 Takt -> Außenfuß nach vor und wieder zurückstellen

2. Takt -> Innenfuß vor- und zurückstellen

3. Takt/ 4. Takt -> mit vier Dreherschritten zwei Umdrehungen im Uhrzeigersinn, Ungeübte dürfen auch eine Umdrehung machen.

Tanzt mit! Das Video ist unter „Wir alle sind Goisern“ abrufbar.

Archivbild
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV