COVID 19: Lage in den oö. Spitälern

LANDESKORRESPONDENZ

(Presseaussendung vom 2.4.2020)

Um Spekulationen und Gerüchten über die aktuelle Lage in oö. Spitälern vorzubeugen, wird im Lage-Update der Landeskorrespondenz am Nachmittag künftig über die Situation in den Krankenhäusern berichtet werden.  Derzeit stellt sich die Situation so dar:

Geschlossene Stationen/Abteilungen aufgrund von Covid-19 : 1 (Gerontopsychiatrie am Kepler Universitätsklinikum)

38 Stationen/Abteilungen werden in den 15 oö. Spitälern vorgehalten, um Räumlichkeiten zu haben, wenn die Zahl der Covid-Patienten ansteigt. Dass Abteilungen/Stationen übersiedeln bzw. geschlossen werden, um Bettenressourcen zu haben, ist im Konzept der oö. Spitäler vorgesehen und wird nun laufend umgesetzt.

Beim Krankenhauspersonal werden derzeit 7,3 Prozent krankheitsbedingte Ausfälle (alle Erkrankungen, inklusive Covid-Erkrankte bzw. Covid-positiv Getestete und in Quarantäne befindliche Kontaktpersonen) verzeichnet. Der Wert ist vergleichbar mit einer „normalen Grippezeit“ und nicht besorgniserregend.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV