14 COVID 19 Fälle in Bad Ischl

Bürgermeisterin Ines Schiller appelliert zu vorsichtigen Umgang mit Zahlen zu Corona

Seit letzten Dienstag bekommen die oberösterreichischen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von den Bezirkshauptmannschaften die Anzahl der jeweils diagnostizierten COVID‐19 Fälle in ihrer Gemeinde. Bad Ischl hat, mit Stand 29. März 18:00 Uhr, 14 Fälle angegeben.

Bad Ischls Bürgermeisterin Ines Schiller stellt zu deren Aussagekraft fest: „Die Anzahl von 14 Betroffenen in Bad Ischl ist grundsätzlich niedrig. Wie sie sich verändern wird, ist nicht abschätzbar. Selbst dann, wenn die Zahlen veröffentlicht sind, können sie auch schon wieder überholt sein.
Die ersten Patienten in unserer Stadt sind zudem bereits genesen. Bislang wurde auch von keinem kritischen Krankheitsverlauf berichtet, was mich besonders freut.“

Schiller sieht sich verpflichtet, bei einem dramatischen Anstieg in Bad Ischl die Bevölkerung unverzüglich zu informieren. Die jetzt vorliegenden Zahlen können und dürfen auch auf keinen Fall zu einer voreiligen Rücknahme von Schutzmaßnahmen führen.

„Ich möchte mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern von Bad Ischl bedanken, die Maßnahmen ernst nehmen und einhalten. Sie haben so dazu beigetragen, dass die Zahl der Infektion bisher niedrig geblieben ist“, so Bürgermeisterin Ines Schiller.

„Darum appelliere ich weiter an die Bevölkerung, durchzuhalten und vorsichtig zu sein, das Ziel ist noch nicht erreicht , doch gemeinsam werden wir es schaffen. Ich bitte auch um Vertrauen. Die Bad Ischler können sich sicher sein, dass wir unsere Entscheidungen nach bestem Wissen und Gewissen für sie treffen!“

Soziale Kontakte sollen auch weiterhin ausschließlich zu jenen Menschen gehalten werden, die zusammenleben.

Das Haus bzw. die Wohnung darf nur aus folgenden Gründen verlassen werden:

‐ Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist
‐ Dringend notwendige Besorgungen wie Lebensmittel, Medikamente
‐ Hilfe für andere Menschen ‐ dabei ist Abstand zu halten!
‐Bewegung im Freien alleine oder mit Mitbewohnern mit einem Mindestabstand von 1 m zu

allen anderen

Aktuelle zusätzliche Maßnahmen:
Ein Mund
NasenSchutz wird ab Mittwoch, den 1. April 2020 am Eingang der Lebensmittel‐ geschäfte verteilt werden. Dieser ist verpflichtend während des Einkaufes zu tragen.

Einkaufshilfsdienst:

In Zusammenarbeit mit dem Samariterbund bietet die Stadtgemeinde einen Einkaufsdienst, für Lebensmittel und Medikamente, aber auch Besorgungen an, der unter der Tel. Nr. 06132 / 26985 erreichbar ist.

Ein Appell an die Bevölkerung:

Wer Mitbürgerinnen und Mitbürger kennt, die einer der Risikogruppen angehören, wird ersucht, mit diesen Kontakt aufzunehmen und sie über das Angebot des Einkaufsdienstes zu informieren.

Die Betroffenen sollten auch eindringlich darauf hingewiesen werden, das Haus nicht zu verlassen. So können aktiv die Bemühungen zur Eindämmung des Coronavirus unterstützt werden!

Der Centmarkt in Bad Ischl bleibt auch weiterhin geschlossen.
Die Stadtgemeinde Bad Ischl hat jedoch eine wöchentliche Lebensmittelausgabe für Centmarktbezieher und Sozialbedürftige eingerichtet. Die Anmeldung hierfür erfolgt unter der Tel. Nr. 06132 3010.

Restaurants und Gasthäuser bleiben weiterin geschlossen.
Eine Liste aller der in Bad Ischl Lieferservice und AbHofverkauf anbietenden Betriebe finden Sie auf

der Homepage der Stadtgemeinde Bad Ischl: www.bad-ischl.ooe.gv.at
Aufgrund der Offenhaltung aller Lebensmittelgeschäfte, wird auch der Wochenmarkt am Freitag 3. April

und am Freitag, 10. April 2020 nicht stattfinden.

Frisches Obst und Gemüse kann über die Firma Thomas Eller bezogen werden. Kontaktdaten entnehmen Sie bitte der Lieferserviceliste.

Auch der Bauernmarkt vor dem Lehártheater findet bis auf Weiteres nicht statt. Der Flohund Antiquitätenmarkt, am Samstag, 4. April 2020 findet nicht statt.

Kontaktaufnahme zum Stadtamt Bad Ischl

Das Stadtamt ist bis auf weiteres für den gesamten Parteienverkehr geschlossen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind jedoch in dringenden Fällen telefonisch unter der Tel. Nr. 061323010 oder unter info@stadtamt‐badischl.at erreichbar.

Geschlossen bzw. gesperrt sind:

* alle Spielplätze
* alle Sportplätze und Freizeiteinrichtungen
* Altstoffsammelzentrum Bad Ischl
* Die Museen der Stadt Bad Ischl
Änderungen werden laufend auf der Homepage der Stadtgemeinde unter: www.badischl.ooe.gv.at aktualisiert.

Die Stadtgemeinde Bad Ischl bedankt sich bei den Ärztinnen und Ärzten sowie dem Pflegepersonal, die an vorderster Front stehen und täglich im Einsatz sind.

Entgegen der Hinweise der Bad Ischler Hausärztinnen kommen noch immer viele ohne Anmeldung in die Ordinationen, die jedoch nur zu den jeweiligen Öffnungszeiten in dringenden Fällen und nach telefonischer Vereinbarung geöffnet haben.

Um auch hier die ärztliche Versorgung aufrecht zu erhalten, empfehlen die Hausärztinnen folgende Verhaltensregeln:
Bei Husten, Fieber und Kurzatmigkeit NICHT in die Ordination kommen, bitte 1450, 141 oder Ihre Ärztin telefonisch kontaktieren und Ruhe bewahren.
In den Ordinationen und bei hausärztlichen Visiten können zur Zeit keine Abstriche durchgeführt werden, dies erledigt ein eigens dafür eingerichtetes Team.

„Von uns allen wird zur Zeit sehr viel abverlangt, ich bitte Sie dennoch Ruhe zu bewahren und den Anordnungen und Empfehlungen nachzukommen zum Schutz unserer älteren und immun‐ schwachen Bevölkerung. Der Virus ist für Gesunde, Kinder und Schwangere nicht gefährlich. Gemeinsam werden wir diese Situation meistern!“

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV