OÖ. Landesbibliothek: Kostenlose Nutzung von mehr als 33.000 elektronischen Medien während der Schließung möglich

Während das Haus am Schillerplatz in Linz aufgrund der Corona-Maßnahmen bis inklusive 13. April 2020 geschlossen bleibt, ist das elektronische Angebot der OÖ. Landesbibliothek weiterhin voll verfügbar. Mit einer gültigen Bibliothekskarte kann auf rund 20.000 E-Books, 120 E-Journals, Datenbanken sowie mehr als 7.000 österreichische und internationale Tageszeitungen zugegriffen werden. Die Mitarbeiter/innen aktualisieren laufend im Homeoffice das Angebot.

Ab sofort können sich darüber hinaus auch Interessierte, die die Bibliothek bisher noch nicht genutzt haben, auf der Homepage www.landesbibliothek.at für eine „Elektronische Bibliothekskarte“ und damit für die kostenlose Nutzung dieser Medien für den Zeitraum der Schließung anmelden.

Zusätzlich zu den E-Ressourcen, die angekauft werden, digitalisiert die OÖ. Landesbibliothek selbst urheberrechtsfreie Werke. In der „Digitalen Bibliothek“ stehen rund 6.000 Handschriften, alte Drucke und eine große Fülle von Werken zu spezifisch oberösterreichischen Themen zur Verfügung. Die Digitale Bibliothek ist generell frei zugänglich.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV