Österreichisches Bundesheer unterstützt Polizei an den Grenzen

Assistenzeinsatz in enger Zusammenarbeit mit der Landespolizeidirektion

Salzburger Landeskorrespondenz, 22. März 2020

(HP) Eine Kompanie des Jägerbataillon 18 aus St. Michael in der Obersteiermark steht der Sicherheitsbehörde im Bundesland Salzburg zur Seite. Die Soldaten unterstützen bei allgemeinen Aufgaben, um vor allem die Polizistinnen und Polizisten zu entlasten, vor allem aber an den Grenzen zu Deutschland. 

Die Soldaten unterstützen die Polizei bei der Durchführung der Grenzkontrollen.
Copyright
Bundesheer/Wolfgang Riedlsperger
Die Soldaten unterstützen die Polizei bei der Durchführung der Grenzkontrollen.

Die Assistenzsoldaten sorgen für den Schutz grenznaher Infrastruktur und unterstützen die Kontrollmaßnahmen der Polizei, außerdem die Bewachung von speziellen Bereichen.

Teil des Krisenmanagements

„Die Zusammenarbeit mit der Landespolizeidirektion ist ausgezeichnet. Wichtig ist in dieser besonderen Situation das gesamtstaatliche Zusammenwirken aller, vor allem der Einsatzorganisationen. Das Bundesheer ist ein wichtiger Teil des staatlichen Krisenmanagements“, betont der Salzburger Militärkommandant Brigadier Anton Waldner. 

Auch Berg- und Naturwacht sowie Wasserabteilung helfen mit

Neben der Polizei und dem Bundesheer sind außerdem Freiwillige der Berg- und Naturwacht und Mitarbeiter der Abteilung Wasser des Landes als Wachorgane an der Grenze im Einsatz. Diese helfen den Wachbeamten bei der Kontrolle der ärztlichen Zeugnisse, bei der Abnahme der Selbsterklärung für die Heimquarantäne und dienen als Bindeglied zur Landessanitätsdirektion. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV