Gosau: Information zu betrügerischen Anrufen durch angebliche Polizisten

Werte Gosauerinnern und Gosauer!

Seit einigen Tagen kommt es im Bezirk Gmunden durch angebliche Polizisten zu Anrufen bei Privatpersonen, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei. Bei der anschließenden Fahndung durch die Polizei seien mehrere Täter entkommen. Um Wertgegenstände der angerufenen Personen vor folgenden Einbrüchen durch die noch in Freiheit befindlichen Täter zu schützen, sollen diese an die Polizei übergeben werden. Danach wird mitgeteilt, dass in Kürze ein Polizist in Zivil an der Haustür, oder einem vereinbarten Treffpunkt die Sachen übernehmen wird.

BEI DIESEN ANRUFEN HANDELT ES SICH UM BETRÜGERISCHE HANDLUNGEN. NIEMALS WIRD EIN POLIZIST JEMANDEN AUFFORDERN, WERTSACHEN AN IHN ZWECKS SICHERUNG ZU ÜBERGEBEN!

Sollten derartige Anrufe erfolgen, wird ersucht, sofort die Polizeiinspektion Bad Goisern, 059133/4100-110, oder den Notruf unter 133 anzurufen.

Gerade in Zeiten wie diesen kann ich versichern, dass die Präsenz der Polizei in Gosau, Obertraun, Hallstatt und Bad Goisern höher ist denn je. Es wird mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln daran gearbeitet, unter den gegenwärtig eingeschränkten Lebensumständen für Sicherheit zu sorgen. Die Anzahl der Delikte ist bis auf Kleinigkeiten gegen „Null“ gesunken. Umso mehr ist mir die Information aller Gemeindebewohner über aktuelle Vorfälle sehr wichtig.

Bleibt`s dahoam und bleibt`s gsund 

Hans Peter Pilz

PI-Kommandant

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV