Sensationelle Erfolge der Tourismusschulen Bad Ischl beim oberösterreichischen Fremdsprachenwettbewerb der berufsbildenden höheren Schulen

Die Tourismusschulen Bad Ischl entsandten heuer mit 9 Kandidaten die größte Delegation aller teilnehmenden Schulen zum diesjährigen landesweiten Fremdsprachenwettbewerb, der kürzlich in Linz stattfand. Die Schüler bewiesen in 6 verschiedenen ein- und mehrsprachigen Bewerben ihre herausragenden Kompetenzen in allen vier lebenden Fremdsprachen, die an der Ischler Schule unterrichtet werden und konnten gleich drei Platzierungen unter den ersten zwei erringen.

Gabriel Kothbauer aus der 4HLa darf sich nun bester oberösterreichischer „Switcher“ in Englisch und Französisch nennen – das heißt, er wechselt während seiner Prüfungssituation beständig und ganz spontan zwischen den beiden Sprachen hin und her.

Michaela Frühwirt aus der 5HLb errang den 1. Platz im Italienischbewerb und Nadeem Grünbacher aus der 4HLa erreichte den 2. Platz im Switchbewerb Englisch-Spanisch. Aber auch die restlichen Kandidaten lieferten hervorragende Leistungen ab und es gab einige, die den 3. Platz in ihrem Bewerb nur knapp verfehlten.

Damit konnten die Tourismusschulen Bad Ischl das beste Gesamtergebnis aller teilnehmenden Schulen erringen. , Neben den praktischen Kompetenzen in Küche und Service und dem touristischen Know How werden an der Tourismusschule auch Sprachkompetenzen vermittelt, die offensichtlich keinen Vergleich zu scheuen brauchen. Mitschüler, Eltern, Lehrer und Direktion sind mächtig stolz auf ihre Sprachtalente!

MMag. Doris Reisinger

Fotos:

Die Ischler Fremdsprachentalente (v.l.n.r.) vorne Gabriel Kothbauer und Konstantin Weilguni, dahinter Nadeem Grünbacher, Michaela Frühwirt und Julia Weiermayer.

Die erfolgreichen SchülerInnen mit all ihren Sprachlehrerinnen und dem provisorischen Leiter MMag. Rudi Schneeberger

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV