LKW-Fahrer sind in der aktuellen Situation die stillen Helden

Trotz Versorgungssicherheit gilt es ein vernünftiges Maß an Ruhezeiten sicherzustellen. Das sichere Ankommen der Güter und die Gesundheit der LKW-Fahrer gehen Hand in Hand

„Die Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln und medizinischen Gütern ist in der jetzigen Zeit essentiell. Trotz der Ausnahmebestimmung bei Lenk- und Ruhezeiten bitte ich dennoch darum, ein vernünftiges Maß an Regenerationszeit einzuhalten.  Die Gesundheit der LKW-Fahrer und das sichere Ankommen der Frachten gehen Hand in Hand“, stellt Landesrat  für Infrastruktur, Mag. Günther Steinkellner fest.

Wichtige Transportfahrten dürfen laut Ministerium vorerst bis 14. April befristet unter Aufhebung der Lenk- und Ruhezeiten erfolgen. „Es steht neben der nötigen Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit in unserem Bundesland aber auch die Verkehrssicherheit im Fokus. Ich hoffe, dass die Fahrer und Transporteure nicht bis zum Umfallen unterwegs sind. Eine Gefährdung der eigenen Gesundheit sowie jener der anderen Verkehrsteilnehmer, die trotz Corona-Krise unterwegs sein müssen ist nicht zielführend“, so Steinkellner.

„In diesen Tagen zeigt sich der hohe Stellenwert unserer Transportwirtschaft und der vielen Alltagshelden die bemüht sind, die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Ich setze trotz diesem tollen Engagement auf den Hausverstand der Lenker, bei enormer Abnahme der Konzentrationsfähigkeit eine wichtige und nötige Pause einzulegen. So viel Zeit muss sein – zum Wohle aller“, so Steinkellner abschließend.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV