Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Traun. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Linz-Land

Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden und anschließender Fahrerflucht kam es am 5. März 2020 um 20:50 Uhr am Hauptplatz in Traun.
Eine 28-jährige Frau aus Linz-Land lenkte ihren Pkw von der Trauner Kreuzung kommend auf der Kremstalstraße Richtung Haid. Am Beifahrersitz befand sich ihr 3-jähriges Kind in einem Kindersitz.
Zur selben Zeit fuhr ein 25-jähriger Mann aus Linz-Land mit seinem Pkw hinter der Frau in dieselbe Fahrtrichtung.
Vor dem dortigen Kreisverkehr hielt die Frau ihr Fahrzeug verkehrsbedingt an. Der Mann konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr hinten auf.
Beide wollten zunächst ihre Daten auf einem nahegelegenen Parkplatz auszutauschen. Als die Frau angab, wegen einer Versicherungsbestätigung die Polizei zu rufen, lief der Mann plötzlich zurück zu seinem Pkw und fuhr davon. 
Die Lenkerin fuhr danach mit ihrem Kind in ein Krankenhaus. Sie erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Ob das Kind verletzt wurde, ist noch nicht bekannt.
Der 25-Jährige konnte von Polizisten der Polizeiinspektion Traun ausgeforscht werden. Er besitzt keine gültige Lenkerberechtigung, was der Anlass für seine Flucht gewesen sein dürfte.

Einbruch rasch geklärt

Bezirk Linz-Land

Angestellte eines Baustoffunternehmens in Traun entdeckten am 6. März 2020 um 5:45 Uhr beim Betreten des Firmengebäudes Einbruchspuren und verständigten unverzüglich die Polizeiinspektion Traun.
Offensichtlich drangen unbekannte Täter über ein Stiegenhausfenster in das Bürogebäude ein und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Es wurden mehrere hundert Euro gestohlen, sowie eine Spiegelreflexkamera samt Ausrüstung im Gesamtwert von rund 800 Euro. Die Täter stahlen auch einen Rucksack in dem sich unter anderem auch Schikarten der Firma für den Schitag am kommenden Wochenende befanden.
Noch während der Tatorterhebungen teilten Polizisten des Stadtpolizeikommandos Linz die Vollziehung einer Festnahmeanordnung für einen amtsbekannten Mann mit. Bei dem 28-jährigen Linzer konnte Diebesgut vom Einbruchsdiebstahl in das Baustoffunternehmen sichergestellt werden. Unter anderem auch die die Skikarten für den Firmenskitag! Weitere Erhebungen sind noch notwendig; der Fall gilt aber als geklärt.

Festnahme nach Suchtgifthandel

Stadt Linz

Bei einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle am 4. März 2020 in Linz, Stadtteil Neue Heimat, wurde in einem Pkw, der in einem Halteverbot abgestellt war, eine Dose mit Restanhaftungen von Marihuana festgestellt. Der Lenker gestand den Polizisten, dass er sich eben von einem Bekannten Marihuana kaufen wollte. Zufällig kam der angebliche Suchtgifthändler, ein 27-jähriger Deutscher, auch zur Kontrolle. Dieser gab an, er würde in seiner Wohnung eine größere Menge Marihuana verwahren.
Bei einer Nachschau stellten die Polizisten in der nahegelegenen Wohnung rund 400 Gramm Marihuana, eine SG-Waage, weitere Suchtgiftutensilien und Bargeld sicher. Der 27-Jährige und dessen ebenfalls in der Wohnung anwesende 30-jährige rumänische Mitbewohner wurden wegen des Verdachts des Suchtgifthandels festgenommen.
Bei der Einvernahmen zeigte sich der Deutsche der entgeltlichen Weitergabe von insgesamt 1380 Gramm Marihuana an zahlreiche Abnehmer seit Mitte 2018 geständig. Die Staatsanwaltschaft Linz ordnete die Überstellung des 27-Jährigen in die Justizanstalt Linz ein. Bislang konnten 12 Käufer namentlich ausgeforscht werden. Der Mitbewohner stellte eine Beteiligung in Abrede. Weitere Ermittlungen laufen.

Festnahme nach Streit

Bezirk Wels-Land

Am 5. März 2020 gegen 23:30 Uhr kam es zu einem folgenschweren Streit zwischen zwei Bekannten in Wels-Land. Im Bereich einer Tankstelle stritten ein 22-Jähriger und ein 19-Jähriger, beide aus Wels-Land. Der Ältere soll seinen Bekannten während eines Streitgesprächs mit einem Revolver bedroht und anschließend mit den Fäusten und Knien geschlagen haben. Dabei wurde der 19-Jährige im Gesicht unbestimmten Grades verletzt. Nach Beendigung des Angriffs fuhr der Angreifer nach Hause.
Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete eine Hausdurchsuchung und eine Festnahme an. In Zusammenarbeit mit dem EKO-Cobra wurde der Mann in den frühen Morgenstunden zu Hause angetroffen und festgenommen. Der bei der Tat verwendete Schreckschuss – Revolver konnte sichergestellt werden.

Verkehrsunfall auf der A1

Bezirk Linz-Land

Zu einem Verkehrsunfall auf einer Auffahrtsrampe der A1 kam es am 6. März 2020 um 0:45 Uhr. Ein 35-jähriger Mann aus Linz-Land wollte mit seinem Pkw auf die A1 bei Ansfelden Richtung Salzburg auffahren. Zur gleichen Zeit lenkte eine 28-jährige Frau, ebenfalls aus Linz-Land, ihren Pkw auf dem rechten Fahrstreifen der A1. Aus bisher unbekannter Ursache kam es zwischen den beiden Fahrzeugen zu einem Zusammenstoß.
Das auffahrende Fahrzeug kam rechts von der Fahrbahn ab, durchstieß einen Wildzaun und kam in der angrenzenden Böschung zum Stillstand. Die Lenkerin konnte ihren schwer beschädigten Pkw am Pannenstreifen anhalten. Ein beim 35-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Die Lenkerin wurde leicht verletzt und suchte selbständig ein Krankenhaus auf.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV