Jungbullen im Duell der treffsichersten Teams

In der Runde der letzten 16 Mannschaften wartet im Heimspiel Derby County / Spiel live auf Puls24

Vorschau: UEFA Youth League, Achtelfinale
FC Salzburg U19 vs. Derby County U19,
Mittwoch, 04. März 2020, 16:00 Uhr, Untersberg-Arena

Mit dem Auswärtssieg beim FC Porto konnten die Salzburger nicht nur den Titelverteidiger aus dem Turnier nehmen, sondern qualifizierten sich zudem bereits zum dritten Mal in der Klubgeschichte (bei fünf Teilnahmen) für das Achtelfinale der UEFA Youth League. Umso bemerkenswerter, wenn man sich die Liste jener Topklubs ansieht, die in den vergangenen Jahren Stammgast im Achtelfinale waren und heuer nicht mehr mit von der Partie sind. Nachdem weder der FC Barcelona, Chelsea FC und der FC Porto noch im Turnier sind, sind die Jungbullen die einzige Mannschaft, die den Bewerb bislang gewinnen konnte und noch vertreten ist.

Mit Salzburg (20) und dem englischen U18-Champion Derby County (18) stehen sich die beiden treffsichersten Teams gegenüber, demnach wird es wohl auch im direkten Duell das eine oder andere Tor zu bejubeln geben.

Bis auf den gelbgesperrten Peter Pokorny kann Frank Kramer kadertechnisch aus dem Vollen schöpfen.

STATEMENTS
Frank Kramer: „Derby County ist eine sehr männliche Mannschaft, die einen robusten Fußball spielt.  Die Engländer spielen ähnlich unserem Stil, schalten schnell um und versuchen, gegen den Ball aktiv zu sein. Wir müssen klar und sauber spielen, aber auch unnötige Ballverluste im Mittelfeld vermeiden – über Standards ist Derby County brandgefährlich und hat mit diesen Stärken auch den deutschen Meister Borussia Dortmund aus dem Bewerb genommen. Es ist ein K.-o.-Spiel, das wir unbedingt gewinnen möchten. Dafür müssen wir unsere Waffen gezielt einsetzen. Wir erwarten uns ein weiteres Spiel auf höchstem Niveau, freuen uns darauf und möchten uns erneut international beweisen.“

Alexander Prass: „Die Vorfreude bei der ganzen Mannschaft auf das Heimspiel gegen Derby County ist schon sehr groß, zumal wir für das Achtelfinale viel investiert und uns in einer zähen Partie als Team durchgebissen haben. Die Engländer sind ein richtig gutes Team, das viel Qualität in seinen Reihen hat und bereits viele Treffer in dem Bewerb erzielen konnte. Für uns gilt es, erneut so fokussiert in die Partie zu gehen wie gegen Porto, mannschaftlich geschlossen aufzutreten und den Kampf ab der ersten Minute anzunehmen. Wir sind vom Trainerteam erneut sehr gut eingestellt worden und werden versuchen, den Matchplan 90 Minuten auf den Rasen zu bringen. Es ist für uns sicherlich kein Nachteil, dass wir zu Hause spielen.“

Foto: GEPA

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV