Salzburg: Gremien für Regionalstadtbahn sind jetzt komplett

Auch Fachbeirat hat Arbeit aufgenommen / Ziel: 2023 Baustart für erste Etappe bis Mirabellplatz

Salzburger Landeskorrespondenz, 02. März 2020

(LK)  Heute ist erstmals der Regionalstadtbahn-Fachbeirat der zusammengetreten. Damit haben nun alle Gremien der Salzburger Regionalstadtbahn Projektgesellschaft ihre Arbeit aufgenommen. „Der Fachbeirat übernimmt eine wichtige Aufgabe in der Gesellschaft und bringt fachliche Expertise in das Projekt mit ein. Bei unserem ambitionierten Zeitplan ist es besonders wichtig, auf das Knowhow dieses Gremiums zurückgreifen zu können“ so Landesrat Stefan Schnöll.

Die Mitglieder im Fachbeirat: Hans Wehr, Monika Unterholzner, Peter Brandl, Stefan Seiwald und Daniel Burtscher, hier im Bild mit Aufsichtsratsvorsitzendem Christian Struber (2.v.l.) sowie  Stefan Knittl und Waltraud Totschnig (beide Planungsgesellschaft, 4. u 5.)
Die Mitglieder im Fachbeirat: Hans Wehr, Monika Unterholzner, Peter Brandl, Stefan Seiwald und Daniel Burtscher, hier im Bild mit Aufsichtsratsvorsitzendem Christian Struber (2.v.l.) sowie Stefan Knittl und Waltraud Totschnig (beide Planungsgesellschaft, 4. u 5.)

Ziel ist es, 2023 mit dem Abschnitt bis zum Mirabellplatz zu beginnen. Daneben soll festgelegt werden, wie es in Richtung Süden weitergeht.

Land, Stadt und Salzburg AG vertreten

Daniel Burtscher ist als interimistischer Landesbaudirekor Vorsitzender des Fachbeirats. Neben ihm vertritt Monika Unterholzner, Geschäftsführerin der Badner Bahn, das Land. Vertreter der Landeshauptstadt ist Hans Wehr. Peter Brandl und Stephan Seiwald sind für die Salzburg AG im Fachbeirat. Beteiligt an der Gesellschaft sind Stadt und Land Salzburg sowie die Salzburg AG.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV