Obertraun: Nach Felssturz im Jahr 2014: Abriss des legendären „Seewirt“ nun fix!

Im August 2014 kam es beim Objekt Obertraun Nr. 3 – dem ehemaligen Traditionsgasthaus „Seewirt“ – zu einem Felssturz.

Mitten in der Nacht des 12. August 2014 wurden etliche Einwohner im Obertrauner Seeviertel von einem dumpfen Knall aus dem Schlaf gerissen. Ein 30 Tonnen schwerer Felsbrocken war von einer 20 Meter hohen Wand – der sog. „Fleischhackerwand“ – auf das Wohnhaus „Obertraun Nr. 3″ gestürzt. Zum Zeitpunkt des Unglückes waren 7 Erwachsene und ein Kleinkind in dem Gebäude.

Hund als Lebensretter!

Im unmittelbaren Bereich, wo der Felsbrocken hineinstürzte, hielt sich bis wenige Augenblicke vor dem Ereignis ein Mann mit seinem Hund auf. Dass der Hund aber bellte und unbedingt zur Tür hinaus – „Gassi gehen“ – wollte, stellte sich Augenblicke später als deren „Schutzengel“ heraus. Nicht auszudenken was sonst geschehen wäre. Eine Person erlitt beim Felssturz allerdings eine Schulterverletzung.

Für die Sofortmaßnahmen und dem Teilabriss des Gebäudes waren damals € 300.000,- notwendig. Das Gelände rund um das Haus ist seit dieser Zeit nach wie vor abgesperrt, da noch immer befürchtet wurde, dass sich Teile aus der Felswand hinter dem Gebäude lösen könnten. Nunmehr wurde von allen Beteiligten – Gemeinde, Wildbach- und Lawinenverbauung und jetzigem Grundeigentümer, den Bundesforsten – vereinbart, den noch vorhandenen Zubau am „Altobjekt“ inkl. einem Nebenobjekt abzureißen und zum Schutz der angrenzenden Objekte einen Erdwall zu errichten.

Die Bauarbeiten sollen bereits in den nächsten Wochen über die Bühne gehen und sind mit € 90.000,- veranschlagt, welche von der Gemeinde Obertraun, dem Land Oberösterreich, der WLV und den Bundesforsten finanziert wird.

„Für uns ist es wichtig, dass das Gebäude nun endgültig abgerissen und der Bereich gesichert wird. Ein Stück Obertrauner Zeitgeschichte geht damit zu Ende!“ so Bürgermeister Egon Höll, der in seiner Jugendzeit selbst viele Stunden beim Seewirt verbrachte, aber froh ist, dass der Schandfleck beseitigt wird.

„Der singende Seewirt“ von Obertraun!

Das Objekt „Obertraun Nr. 3″ war bis in die 70er Jahre als DAS Traditionsgasthaus „Der Seewirt“ in Obertraun bekannt. Ob die Auftritte des legendären Wirtes Karl Friedrich Köberl, er war „Der singende Seewirt“, die „übervollen“ Heimatabende oder am Sonntag zum 5-Uhr-Tee, beim „Seewirt“ in Obertraun war immer etwas los.

Später wurden dann aus dem „Seewirt“ eine Diskothek, deren Name (ua. Seealm, Carambolage, Wave,…) und Pächter immer öfter wechselnden bis schließlich Ender der 90er Jahre das Gebäude für reine Wohnzwecke umfunktioniert wurde.

Fotos:
Peter Perstl
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV