Unfall zwischen Alkolenkern forderte sechs Verletze – aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Perg

Ein 21- Jähriger fuhr am 24. Februar 2020 gegen 0:10 Uhr mit dem Pkw seines Vaters auf einer Gemeindestraße in der Ortschaft Mitterdörfl Richtung Bad Kreuzen. Bei ihm im Fahrzeug befanden sich noch ein 20-Jähriger, ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger. Direkt dahinter fuhr sein 20-jähriger Freund mit einem 20-jährigen Beifahrer. Alle Beteiligten kommen aus dem Bezirk Perg. Aus noch unbekannter Ursache kam es bei Straßenkilometer 2,733 im Bereich einer Kreuzung zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Alle sechs Insassen konnten sich selbstständig befreien und wurden unbestimmten Grades verletzt. Der Alkomattest ergab beim 21-Jährigen 1,62 Promille und beim 20-Jährigen 1,22 Promille. Ihnen wurden die Führerscheine abgenommen. Die Verletzten wurden ins Lkh Amstetten eingeliefert.

Einbrecher ausgeforscht

Bezirk Wels Land und Stadt Wels

Nach zwei Einbruchsdiebstählen am 14. Februar 2020 in Thalheim bei Wels und in der Nacht von 8. auf 9. Februar 2020 in Wels gelang es den Ermittlern vier Verdächtige auszuforschen. Diese hatten bei ihrer zweiten Tat vor den eigentlichen Einbruchshandlungen zwei Überwachungskameras beschädigt, übersahen dabei jedoch eine weitere. Anhand der Aufnahmen in Verbindung mit Zeugeneinvernahmen identifizierten die Ermittler zwei der vier Beschuldigten. Nach der ersten Beschuldigteneinvernahme stellten sich alle bei der Polizei und legten Geständnisse ab. Es handelt sich um einen 16-jährigen russischen Staatsbürger aus Wels, einen 18-Jährigen und zwei 19-Jährige aus Wels. Alle werden angezeigt, wobei der 16-Jährige in die Justizanstalt Wels eingeliefert wurde.

Haftausgänger wollte vor Verkehrskontrolle flüchten

Bezirk Kirchdorf

Ein 44-jähriger italienischer Staatsangehöriger hatte am 22. Februar 2020 Haftausgang aus der Justizanstalt Wels. Diesen Ausgang nutze er, um ohne Lenkberechtigung mit einem Pkw zum Fasching nach Kirchdorf zu fahren. Nach dem Besuch beim Fasching verwendete er wiederum den Pkw und wurde von Beamten der PI Kirchdorf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Italiener beschleunigte sein Fahrzeug und fuhr dabei fast einen Polizisten an. Der 44-Jährige konnte schließlich in einer Wohnung in Micheldorf lokalisiert werden. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab 1,96 Promille. Der Ausgang wurde widerrufen und er wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Er wird wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen und Widerstandes gegen die Staatsgewalt angezeigt. Polizeibeamte wurden nicht verletzt.

Verkehrsunfall forderte zwei Schwerverletzte

Bezirk Ried

Ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Ried lenkte am 24. Februar 2020 gegen 8:20 Uhr seinen Pkw auf der L1087 Richtung Hohenzell. Zur selben Zeit fuhr ein Jähriger mit einem Pkw in die Gegenrichtung. Bei der Auffahrt zur B141 verringerte der 81-Jährige seine Geschwindigkeit, um Richtung Haag am Hausruck aufzufahren. Im Kreuzungsbereich kam es schließlich zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Beide Insassen wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Ried eingeliefert. Die L1087 war im Bereich der Unfallstelle für die Dauer von 1,5 Stunden für den Verkehr gesperrt.

Angreifer drängten Mann in Wohnung

Landeskriminalamt Oberösterreich

Nach intensiven Ermittlungen des Landeskriminalamtes Oberösterreich konnten vier Verdächtige im Alter von 22 bis 25 Jahren ausgeforscht werden, die am 21. Februar 2020 gegen 1 Uhr mit Sturmhauben maskiert an der Wohnadresse eines 26-Jährigen anläuteten. Als der 26-Jährige die Wohnungstür öffnete, drängten ihn die vier Angreifer aus dem Bezirk Grieskirchen sofort in die Wohnung zurück. Während von drei Beschuldigten die Wohnung durchsucht wurde, hielt der vierte Beschuldigte den 26-Jährigen unter Kontrolle. Zur Untermauerung der Forderung nach Wert- bzw. Bargeldbeständen wurde er von einem der Angreifer mit einem in der Wohnung gefundenen Messer bedroht. Nach wenigen Minuten flüchteten die Angreifer mit einem geringen Bargeldbetrag sowie einigen persönlichen Gegenständen des 26-Jährigen. Der 26-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt und erlitt einen Schock. Durch die konkreten Täterbeschreibungen konnte die Identität der vier Beschuldigten rasch geklärt werden. Sie wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels festgenommen und in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Die Beschuldigten zeigten sich bei den Einvernahmen teilweise geständig.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV