Mitteilungen der Katholischen Pfarre Bad Ischl

Liebe Mitchristen!

Asche ist uraltes Symbol für Vergänglichkeit, Reinigung und neue Fruchtbarkeit. So sind wir eingeladen am Aschermittwoch die Palmzweige des letzten Jahres von den Kreuzen abzunehmen, sie zur Liturgie am Abend des Aschermittwochs mitzubringen – um sie dann im Feuerkorb vor unserer Kirchentüre zu verbrennen. Mit der Aktion der katholischen Frauenbewegung setzen wir ein bewusstes Zeichen der Solidarität für Frauen in Indien, deren Lebensgrundlage durch die Ausbeutung der Umwelt und den Kohleabbau bedroht ist. Der anschließende Vortrag mit einem Film über die indigene Bevölkerung in Indien, nimmt uns mit hinein in ihr Leben. „ Kehrt um und glaubt an das Evangelium“. Mit diesem Satz und mit dem Zeichen des Kreuzes sind wir aufgefordert bewusste Zeichen der Barmherzigkeit zu setzen.

Hab Mut, dich zurückzunehmen – jetzt nach den närrisch-hektischen Tagen: sich selbst gegenwärtig zu sein, Eigenmächtigkeit zurücknehmen, mit viel Gespür behutsam zu handeln – das wäre Mut zu Milde und Sanftmut. Jetzt, in den Wochen von Umkehr und Fasten: humorvoll anerkennen, dass ich Mensch bin, nicht Gott, von ihm geformt aus Staub, mir nicht zu schade sein für was auch immer – das wäre Mut zum Dienen – Demut.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen guten Start in die Fastenzeit!

Ihre/eure

Pastoralassistentin

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV