Goiserin Tina Unterberger musste sich in Umhauen mit Rang vier begnügen, wird aber Dritte in der Gesamtwertung

Stockerl verpasst
Tina Unterberger verpasste am Samstag beim Weltcup-Finale in Umhauen durch einen Fehler im unteren Bereich den Sprung aufs Podest, musste Alt-Meisterin Ekaterina Lavrenteva aus Russland noch vorbei lassen und sich mit Rang vier begnügen. „Fünf Minuten brauch’ ich jetzt“, giftete sie nach dem Rennen. Trösten konnte sich der Rodelfloh freilich damit, dass sie in der Gesamtwertung hinter den Südtirolern Evelin Lanthaler und Greta Pinggera den starken dritten Rang erreichte.

Ergebnis Damen: 1. Lanthaler (Ita) 2:29.15, Pinggera (Ita) +1,22, 3. Lavrenteva (Rus) +1,26, 4. Unterberger (Ö) +1,81, 5. Mittermair (Ita) +1,97, 6. Diepold (Ö) +2,55, … 9. Markt (Ö) +5,97.

Gesamtwertung: 1.Lanthaler (Ita) 685, 2. Pinggera (Ita) 555, 3. Unterberger (Ö) 525, 4. Diepold (Ö) 410, 5. Lavrenteva (Rus) 405.

Archivbild:©Chris Walch

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV