Raiffeisenbank-Salzkammergut unterstützt Rotes Kreuz

Mit einer großzügigen Geldspende unterstützt die Raiffeisenbank-Salzkammergut den Ankauf eines Pritschenwagens für den Katastrophenhilfsdienst. Raiffeisenbank Vorstandsvorsitzender Dir. Klaus Ahammer, MBA zeigte sich beeindruckt, als er bei der Übergabe des symbolischen Scheckes die technischen Einrichtungen des Katastrophenhilfsdienstes begutachtete.  

Das neu angekaufte Pritschen-Fahrzeug mit Ladebordwand erweitert den Rot-Kreuz-Katastrophenhilfsdienst im Bezirk Gmunden um ein weiteres wertvolles Transportmittel. Ereignisse wie Hochwasser und massive Schneefälle der vergangenen Jahre zeigen die Notwendigkeit einer gut funktionierenden Katastrophenhilfe im Bezirk auf.

„Unser Bezirk ist aufgrund seiner Topografie sehr speziell. Durch den Ankauf dieses Fahrzeuges sind wir wesentlich flexibler und können rasch die benötigten Materialien dorthin transportieren, wo sie dringend benötigt werden“, so Bezirksrettungskommandant Harald Pretterer. 

Der Katastrophenhilfsdienst wird wie auch andere Bereiche des Roten Kreuzes großteils durch Spenden finanziert. Aus diesem Grund sind solche finanzielle Zuwendungen wie von der Raiffeisenbank besonders wertvoll. Diese Mittel helfen die Qualität der Arbeit für Menschen in Not mit einem Höchstmaß an Professionalität und Menschlichkeit abzusichern.

Foto: OÖRK/Kollersberger

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV