LH Stelzer und LR Hiegelsberger: Historisches Pferdezentrum Stadl-Paura rüstet sich für die internationale Zukunft

Mit einem umfangreichen Investitionspaket im Ausmaß von zwei Millionen Euro rüstet sich das österreichische Pferdezentrum Stadl-Paura für internationale Wettkämpfe und baut das Angebot im Breitensport aus. Die notwendigen Investitionen werden vom Land Oberösterreich, der Marktgemeinde Stadl-Paura und dem Pferdezentrum selbst finanziert.

„Die geplanten Maßnahmen werden das Pferdezentrum Stadl-Paura im internationalen Wettbewerb der Topstandorte des Pferdesports und der Pferdezucht im Spitzenfeld mitspielen lassen. Mit dem historischen Flair, der Lage im Herzen Europas und der künftig topmodernen Infrastruktur werden noch mehr internationale Großveranstaltungen nach Oberösterreich kommen“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.  

„Das vorliegende Investitionspaket ist das Ergebnis einer intensiven Diskussion mit den vielen in Stadl-Paura engagierten Menschen und Stakeholdern. Damit wird das historisch wertvolle Pferdezentrum völlig neu aufgestellt. Dieses Investitionspaket ermöglicht eine klare Zukunftsperspektive für das Pferdezentrum Stadl-Paura“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

Veranstaltungs- und Seminarzentrum im ehemaligen Burschentrakt

In den Räumlichkeiten der Landesausstellung 2016 entsteht auf rund 600 Quadratmetern ein modernes Seminar- und Veranstaltungszentrum. Nicht nur die Pferdewirtschaft, sondern auch die Gemeinde Stadl-Paura, umliegende Unternehmen und Kurse des ländlichen Fortbildungsinstituts der Landwirtschaftskammer OÖ werden diese nutzen. Nicht zuletzt bietet das historische Ensemble auch eine perfekte Hochzeitslocation.

Sanierung des historischen 200 Jahre alten Vierkanters und der Waldarena

Der älteste Bauteil des Gestüts wird an die Ansprüche einer artgerechten Pferdehaltung angepasst. Bis zu 40 Schulpferde für den Praxisunterricht von ABZ und HAK Lambach werden hier künftig eine optimale Unterbringung vorfinden.

Revitalisierung der Waldarena mit Zuschauerbereichen und Gastronomie

Einst Herzstück der Sportanlage, entspricht die Waldarena nach zwanzigjähriger Nutzung nicht mehr den heutigen Anforderungen. Mit einer modernen Tretschicht, neuen Zuschauerbereichen als auch neuen Tribünenanlagen wird sie künftig wieder Austragungsplatz für Topevents im Spring- und Kutschenfahrsport.

Fixboxentrakt am Aichetfeld

Der Ganzjahresbetrieb im Pferdezentrum und die steigenden Teilnehmerzahlen machen eine Investition in die Unterbringung Pferde dringend notwendig. Rund 250 feste Veranstaltungsboxen bieten künftig auch optimale und tiergerechte Bedingungen für die Gastpferde.

„Regionale Entwicklung baut auf die Entscheidungsträger vor Ort mit der Unterstützung des Landes auf. In Stadl-Paura wird es auf diese Weise gelingen, eine wertvolle Institution nachhaltig und zukunftsfähig aufzustellen“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger abschließend.

Foto:
 Land OÖ/Max Mayrhofer
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV