Aus der Sitzung der Oö. Landesregierung

In ihrer Sitzung vom 27. Jänner 2020 fasste die Oö. Landesregierung unter anderem folgende Beschlüsse:

Förderungen im Wohnbau

Nach Überprüfung der Ansuchen für Anschlüsse an die Fernwärme bei Wohnhäusern mit mehr als drei Wohnungen können entsprechende Sanierungsmaßnahmen an 11 Wohnobjekten mit insgesamt 13 Wohnungen unterstützt werden, wofür jährliche Annuitätenzuschüsse in Höhe von 17 Euro vorgesehen sind. Dazu werden einmalige, nicht rückzahlbare Bauzuschüsse in der Höhe von rund 12.700 Euro bewilligt.

Europaregion Donau-Moldau

Mit Beschluss der Landesregierung im Juni 2012 wurde die Europaregion Donau-Moldau (EDM) als politische Arbeitsgemeinschaft mit dem Land Niederösterreich, den bayerischen Regierungsbezirken Oberpfalz und Niederbayern und dem Landkreis Altötting (Regierungsbezirk Oberbayern) sowie den tschechischen Kreisen Pilsen, Südböhmen und Vysočina gegründet. Da die Europaregion ein Bestandteil der oö. Standortpolitik ist, ist die Betreuung des Themenmanagements von besonderer Bedeutung. Auch die übrigen Partnerregionen in der Europaregion haben sich bereit erklärt, ein entsprechendes Themenmanagement zu finanzieren. Ziel ist der Aufbau von Expertennetzwerken und insbesondere die Vorbereitung und Entwicklung von Programmen zur Stärkung der Standortqualität der Europaregion Donau-Moldau. Der maximale Förderrahmen seitens des Landes OÖ für dieses Projekt beträgt 90.000 Euro, dieser wurde in dieser Sitzung freigegeben.

Unterstützung für den Tierschutz

Der Tierschutzverein Tierseelenhoffnung in Frankenburg nimmt mit der Tierheimbewilligung und der damit verbundenen Verwahrung und Versorgung von Tieren eine große Verantwortung für den Tierschutz im Bezirk Vöcklabruck wahr. Zur Aufrechterhaltung des Betriebes wird der Verein mit einer finanziellen Beihilfe in Höhe von 30.000 Euro unterstützt.

Tiergesundheit

Der Oberösterreichische Tiergesundheitsdienst (OÖ. TGD) berät Tierhalter/innen und betreut Tierbestände hinsichtlich Minimierung des Einsatzes von Tierarzneimitteln und haltungsbedingter Beeinträchtigungen bei der tierischen Erzeugung. Dadurch soll die Sicherheit, die einwandfreie Beschaffenheit und die hohe Qualität von Lebensmitteln tierischer Herkunft für einen bestmöglichen Verbraucherschutz gewährleistet werden. Für die Durchführung entsprechender Maßnahmen – insbesondere die Kostentragung der Diagnostik bei Laboruntersuchungen – erhält der Verein eine Unterstützung in Höhe von 1,4 Mio. Euro.

Immer sicher unterwegs

Ob Fahrsicherheitstrainings für Personen ab 60 Jahren, Ganztagestrainings oder ein „Warm Up“ mit dem Motorrad für einen halben Tag – das Land OÖ unterstützt Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den ÖAMTC-Fahrtechnikkursen finanziell und trägt damit wesentlich zu mehr Verkehrssicherheit auf unseren Straßen bei. Für das heurige Jahr stehen für diese Kurse 80.000 Euro zur Verfügung.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV