Pkw von Zug erfasst//Diebe gaben sich als Kriminalpolizisten aus. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Braunau am Inn

Ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn war mit seinem Pkw am 21. Jänner 2020 gegen 17:15 Uhr auf der Kapellenstraße Richtung Ortszentrum Lengau unterwegs. An einem unbeschrankten Bahnübergang wurde der Pkw des 30-Jährigen vom rechten vorderen Puffer der von Steindorf kommenden Diesellok erfasst und zur Seite gegen die Stopptafel geschleudert. Der 30-Jährige als auch die 42-jährige Triebfahrzeugführerin aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung blieben zum Glück unverletzt.

Fremden- und Grenzpolizeiliche Abteilung FGA

Frau in Linienbus kontrolliert und festgenommen

Eine 28-jährige Staatsbürgerin aus Serbien wurde am 21. Jänner 2020 gegen 15:20 Uhr bei einer Autobahn-Raststation in Aistersheim als Insassin eines Linienbusses im Zuge einer Fahndungsstreife kontrolliert. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass gegen die Frau ein aufrechter Festnahmeauftrag und ein Einreiseverbot in Österreich bestehen. Nach Rücksprache mit dem Journaldienst des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl (BFA) wurde die Serbin festgenommen und zur PI Wels Fremdenpolizei gebracht.

Stadt Linz

Diebe gaben sich als Kriminalpolizisten aus

Eine 76-Jährige aus Linz war am 21. Jänner 2020 gegen 10:30 Uhr auf dem Weg zu ihrer Wohnung in der Fabrikstraße. Kurz vor dem Betreten ihrer Wohnung kamen zwei unbekannte Männer zu ihr und gaben sich als Kriminalpolizisten aus. Sie wiesen sich mit einem hellen Ausweis mit Foto aus. Die beiden Männer gaben an, dass sie die Wohnung der Pensionistin durchsuchen müssten, um auszuschließen, dass bei ihr auch eingebrochen worden war. Zur Sicherheit solle die Frau vor der Wohnungstüre warten. Nach einigen Minuten kamen die beiden Unbekannten wieder aus der Wohnung und sagten der Frau, dass bei ihr ebenfalls eingebrochen worden war. Sie solle ihre Wohnung noch nicht betreten. Sie selber müssten nur kurz in den sechsten Stock zu einer anderen von einem Einbruch betroffenen Wohnung gehen. Nach längerer Wartezeit sprach die 76-Jährige mit ihrer Nachbarin über den Vorfall. Diese verständigte umgehend die Polizei.

Täterbeschreibung: 
Zwei Männer, beide etwa 180 cm groß, sprachen mit ausländischem Akzent, waren dunkel bekleidet und hatten beide einen dunklen Vollbart.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Linz Landhaus unter 059133/4586.

Festnahmeauftrag durchgeführt

Bezirk Vöcklabruck

Aufgrund eines Festnahmeauftrages des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl (BFA) wurde am Abend des 20. Jänner 2020 ein 26-jähriger deutscher Staatsbürger von Beamten der Polizeiinspektion Vöcklabruck festgenommen. Der 26-Jährige wohnte zuletzt in einem Wohnwagen. Bei der Amtshandlung stellte sich heraus, dass dieser seit 2016 als gestohlen gemeldet war. Bei der Durchsuchung des Wohnwagens konnten die Polizisten mehrere gestohlene österreichische und deutsche Kennzeichentafeln sicherstellen. Bei der Abfrage eines österreichischen Kennzeichens konnte erhoben werden, dass dieses samt dem zugehörigen Anhänger bereits 2018 in Straßwalchen gestohlen wurde. Der Deutsche zeigte sich zu den Vorwürfen nicht geständig.

Arbeitsunfall

Bezirk Ried im Innkreis

Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis war am 21. Jänner 2020 gegen 6:25 Uhr in einer Firma in Lohnsburg mit einem Stapler mit dem Beladen von gestapelten Holzstücken auf Transportrollen beschäftigt. Um eine neue Ladung zu holen, fuhr er mit dem Stapler rückwärts weg. Dabei wurde ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis am rechten Fuß vom linken Hinterrad des Staplers überrollt. Der 51-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV