Erste Kripperlroas in Gschwandt bei Gmunden

.Der Bezirk Gmunden und hier speziell das Salzkammergut ist bekannt für viele spezielle Brauchtümer. So auch für die „Kripperlroas“ nach Weihnachten bis Lichtmess, bei der man verschiedene Hauskrippen in Museen und auch in Privathäusern besuchen kann. Gschwandt liegt bei diesem Brauchtum am Rande des Salzkammergutes und hat aber auch derartige Kunstschätze zu bieten. Die große Nachfrage machte es möglich, dass der Heimat und Kulturverein Gschwandt unter Obmann Rupert HELMBERGER die erste Kripperlroas in Gschwandt in`s Leben rief. Die findet am Samstag 25. Jänner 2020 in der Zeit von 13:00 bis 17:00 Uhr bei Familie Eitelsebner in 4816 Gschwandt,Oberndorf, bei Familie Sommer in 4816 Gschwandt, Gmundnerstraße 1 und bei Familie Wolfsgruber in 4816 Gschwandt/Baumgarten, Spitzerweg statt. 

Sie/Du können in der oben angeführten Zeit dort vorbeikommen und werden auf die Frage: „Derf ma Kripperlschaun kemma!“ herzlich willkommen sein und dann die Krippenschätze genau betrachten. Während bei Fam. Eitelsebner und Fam. Sommer diese Möglichkeit offiziell nur am 25.1.2020 möglich ist, können Sie/Du bei Fam. Wolfsgruber am Spitzerweg jederzeit nach den Weihnachtsfeiertagen bis Lichtmess 2.2. jeden Jahres die Krippenausstellung mit mehreren Exponaten bewundern. „Oh Wuna über Wuna, was wir in Gschwandt ham g`sehn!“ wird es nach dem 25. Jänner 2020 im Gemeindegebiet Gschwandt heißen.

Bericht, Bilder und Ankündigung Peter SOMMER FOTOPRESS
Unten: Krippe Familie Eitelsebner in Gschwandt Oberndorf

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV