Skicrosser haben bei Weltcup in Nakiska mit arktischen Temperaturen zu kämpfen

Der Skicross-Weltcup wird am kommenden Samstag, 18. Jänner 2020, in Nakiska fortgesetzt. Die derzeit herrschenden arktischen Temperaturen in der kanadischen Provinz Alberta um minus 30 Grad Celsius stellen sowohl für die Athleten als auch die Veranstalter eine große Herausforderung dar. Von Montag bis Mittwoch dieser Woche musste aufgrund der aktuellen Wetterlage sogar der Betrieb der Liftanlagen in Nakiska eingestellt werden.

Im weiteren Verlauf der Woche sollen die Temperaturen tagsüber zwar auf einstellige Minusgrade steigen, allerdings ist auch stärkerer Wind vorhergesagt. Das Programm sieht am Donnerstagnachmittag ein einstündiges Training, am Freitag die Qualifikation sowie am Samstag das Rennen vor.

*** ÖSV-Aufgebot für den Skicross-Weltcup in Nakiska (CAN): ***

Damen (2): Andrea Limbacher (OÖ), Katrin Ofner (ST).

Herren (7): Johannes Aujesky (NÖ), Adam Kappacher (S), Thomas Mayrpeter, Daniel Traxler (beide OÖ), Sandro Siebenhofer, Robert Winkler (beide ST), Christoph Wahrstötter (T).

*** Programm: ***

Freitag, 17.01.2020:
20.00 Uhr MEZ: Qualifikation Herren
21.15 Uhr MEZ: Qualifikation Damen

Samstag, 18.01.2020:
20.00 Uhr MEZ: Finale der Top 16 Damen und Top 32 Herren

*** TV-Hinweis: ***

ORF SPORT+ zeigt den Skicross-Weltcup in Nakiska (CAN) am Samstag, 18.01.2020, ab 22.15 Uhr zeitversetzt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV