Pensionistin von Pkw erfasst – verstorben. Aktuelle oö Polizeimeldungen.

Bezirk Linz-Land

Die 84-Jährige ist am 15. Jänner 2020 um 23:55 Uhr im Unfallkrankenhaus Linz aufgrund ihrer schweren Verletzungen verstorben.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 15. Jänner 2020:

Eine 23-jährige Linzerin fuhr am 15. Jänner 2020 um 17:15 Uhr mit ihrem Pkw auf der Traunuferstraße von Freindorf kommend Richtung Linz. Im Ortsgebiet von Ansfelden auf Höhe des Hauses Traunuferstraße 8 überquerte eine 84-Jährige aus Linz von links kommend die Fahrbahn. Aus noch unbekannter Ursache wurde sie von der 23-Jährigen erfasst. Mit Verletzungen unbestimmten Grades wurde sie, nach notärztlicher Erstversorgung, ins UKH Linz eingeliefert. Während der Unfallaufnahme war die Traunuferstraße für etwa 30 Minuten total gesperrt.

Einbrecher nach Fahndung festgenommen

Bezirk Grieskirchen

Ein 34-Jähriger und ein 42-Jähriger, beide serbische Staatsangehörige, sind verdächtig, am 13. Jänner 2020 in ein Wohnhaus in Bad Schallerbach eingebrochen zu sein. Die beiden Männer zwängten mit einem Flachwerkzeug die Terrassentür auf und gelangten so in das Objekt. Gegen 20:10 Uhr wurden sie allerdings von der 64-jährigen Bewohnerin überrascht und flüchteten. Dabei konnten sie allerdings von einem 46-jährigen Zeugen beobachtet werden. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die beiden Täter festgenommen werden. Der Zeuge konnte die beiden Einbrecher eindeutig wiedererkennen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurden die beiden Serben am 15. Jänner 2020 in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Mann nach Familienstreit festgenommen

Bezirk Ried im Innkreis

Am 15. Jänner 2020 gegen 21:40 Uhr führte eine Polizeistreife nach einer Familienstreitigkeit in Ried im Innkreis Erhebungen. Dabei wurde gegen den 46-jährigen bosnischen Hausbewohner ein Annäherungs- und Betretungsverbot ausgesprochen. Da der stark betrunkene Mann, ein Alkotest ergab einen Wert von 1,8 Promille, nicht verstand, warum er das Einfamilienhaus verlassen solle, zielte er mit der Faust gegen einen Polizisten auf. Daraufhin wurde der 46-Jährige festgenommen. In der Folge bedrohte der bosnische Staatsbürger die Polizisten mit dem Umbringen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 46-Jährige zuvor auch schon seinen 20-jährigen Sohn bedrohte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wurde der 46-Jährige in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert.

Geschwister festgenommen

Stadt Linz

Eine besorgte Nachbarin verständigte am 16. Jänner 2020 gegen 2:20 Uhr die Polizei. Sie mache sich Sorgen, da sie in der Nachbarwohnung laute Schreie und Krach wahrnehme. Bei der Nachschau konnten die Polizisten vor der Eingangstüre des Mehrparteienhauses Blutspuren wahrnehmen. In der betroffenen Wohnung waren mehrere Stimmen zu hören. Dabei handelte es sich um einen 24-Jährigen und eine 30-Jährige, beide bosnische Staatsbürger, sowie um einen 32-jährigen kroatischen Staatsbürger. Der Boden und sämtliche Möbel in der Wohnung waren ebenfalls blutverschmiert. Der Kroate und die 30-Jährige waren offensichtlich im Gesicht verletzt. Beim Einschreiten der Beamten waren die beiden Bosnier äußerst aggressiv, unter anderem schlug der 24-Jährige mit der Faust in Richtung des Polizisten. Trotz mehrmaliger Abmahnung stellten die beiden Bosnier ihr aggressives Verhalten nicht ein. Deshalb wurden die Geschwister festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Wels gebracht. Die Ermittlungen laufen.

Bezirk Linz-Land

Führerscheinloser Autolenker mit 1,78 Promille erwischt

Bei einer Verkehrskontrolle in Kematen an der Krems wurde am 15. Jänner 2020 gegen 21:10 Uhr ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein besitzt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Der Fahrzeugschlüssel wurde abgenommen, der Mann wird bei der BH Linz-Land angezeigt.

Landesverkehrsabteilung OÖ

Drogenlenker und Beifahrerin bei Unfall auf A8 verletzt

Ein 37-jähriger bosnischer Staatsbürger aus dem Bezirk Braunau am Inn war mit seinem Pkw am 15. Jänner 2020 gegen 22:45 Uhr gemeinsam mit einer 18-Jährigen aus dem Bezirk Braunau am Inn auf der A8 Innkreisautobahn Richtung Suben unterwegs. Auf Höhe Sankt Martin im Innkreis prallte der 37-Jährige aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Wagen rechts gegen eine Leitschiene, kollidierte in weiterer Folge seitlich mit einem Sattelkraftfahrzeug und stieß gegen die Betonmittelleitwand. Das Auto kippte um und kam seitlich im Mittelstreifenbereich zum Stillstand. Der 37-Jährige und seine Beifahrerin wurden unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht. Ein bei dem 37-Jährigen durchgeführter Drogenvortest verlief positiv.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV