Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Vöcklabruck und Landeskriminalamt OÖ

Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck betrat am 11. Jänner 2020 gegen 15 Uhr einen Lebensmittelmarkt in Vöcklabruck. Er bergab sich in die Lagerräumlichkeiten, wo sich zu diesem Zeitpunkt eine Mitarbeiterin aufhielt. Dort zog er aus seiner Jacke eine echt aussehende SoftGun-Pistole, bedrohte damit die Mitarbeiterin und forderte die Herausgabe von Bargeld. Währenddessen betrat ein weiterer Mitarbeiter die Lagerräumlichkeiten. Durch diesen Umstand gelang der ersten Angestellten die Flucht. Der 43-Jährige bedrohte nun den zweiten Mitarbeiter und forderte von diesem das Geld aus der Kasse. Dort bedrohte er auch die Filialleiterin mit der vermeintlichen Waffe und sie händigten ihm die Bargeldbestände beider Kassen aus. Anschließend verließ der 43-Jährige den Markt.
Durch die konkreten Täterbeschreibungen und die professionell geführten Erstermittlungen der Bezirkskräfte aus Vöcklabruck konnte die Identität des Täters geklärt werden. Er wurde im Zuge der Fahndung durch Kräfte des Einsatzkommandos Cobra in Vöcklabruck festgenommen. 
Nach dem derzeitigen Stand wurden die Opfer bei der Straftat nicht verletzt, sie erlitten jedoch einen Schock. Raubbeute und Tatwaffe wurden sichergestellt, die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt OÖ übernommen.

Frau bei Verkehrsunfall verletzt

Bezirk Urfahr-Umgebung

Eine 56-Jährige aus dem Bezirk Freistadt lenkte ihren Pkw am 11. Jänner 2020 gegen 17:15 Uhr am Güterweg Oberstiftung in der Gemeinde Bad Leonfelden. An einer Kreuzung wollte die Frau links auf die Leonfeldener Straße, B126, Richtung Bad Leonfelden einbiegen. Dabei dürfte sie einen 68-jährigen Autolenker aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung übersehen haben und es kam zu einem Zusammenstoß. Die 56-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das Landeskrankenhaus Freistadt eingeliefert.

Bezirk Schärding

Vier Führerscheinabnahmen bei Schwerpunktkontrolle

In der Nacht auf den 11. Jänner 2020 wurde im Bezirk Schärding eine Schwerpunktkontrolle mit Hauptaugenmerk auf Drogen und Alkohol im Straßenverkehr durchgeführt. Dabei konnten zwei Drogen- und drei Alkolenker aus dem Verkehr gezogen werden. Insgesamt wurden vier Führerscheine abgenommen. Die Lenker werden bei der BH Schärding angezeigt. Bei einer kontrollierten Person konnten die Polizisten eine geringe Menge an Cannabis im Fahrzeug vorfinden und sicherstellen

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV