Polizisten stoppten Geisterfahrer. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 43-jähriger bulgarischer Staatsbürger lenkte seinen Pkw am 9. Jänner 2020 gegen 18:20 Uhr von der Autobahnauffahrt Allhaming Richtung Salzburg. Am Ende der Auffahrtskurve fuhr er entgegen der Fahrtrichtung mit langsamer Geschwindigkeit etwa 300 Meter auf dem Pannenstreifen. Anschließend konnte er von einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Haid am Pannenstreifen angehalten und zum Parkplatz Allhaming eskortiert werden. Der 43-Jährige wird angezeigt, eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben.

Bezirk Vöcklabruck

Asylwerber bedrohte Unterkunftgeberin mit dem Umbringen

Aufgrund von Streitigkeiten betreffend einer von ihm gewünschten Verlegung bedrohte ein 32-jähriger irakischer Asylwerber am 9. Jänner 2020 seine Unterkunftgeberin in Timelkam mit dem Umbringen. Der Asylwerber sagte auch, dass er den Beherbergungsbetrieb anzünden werde, sollte seiner Forderung nicht nachgekommen werden. Der Sachverhalt wurde von einem anwesenden Zeugen wahrgenommen, dieser verständigte die Polizei. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 32-Jährige festgenommen und in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Garage geriet in Brand

Bezirk Steyr-Land

Ein zufällig vorbeifahrender Autolenker bemerkte am 9. Jänner 2020 gegen 14:20 Uhr in der Garage eines Einfamilienhauses in Ternberg eine Rauchentwicklung. Sofort alarmierte er die Hausbewohner und verständigte unverzüglich über den Notruf die Feuerwehr. Ein Nachbar, welcher bei einer Feuerwehr aktiv ist, verließ nach der Sirenenauslösung sein Wohnhaus und versuchte mit einem Handfeuerlöscher den Brand zu löschen. Dies gelang jedoch nicht mehr, da der in der Garage abgestellte Pkw sowie das Inventar bereits in Vollbrand standen. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung auch im Wohnhaus erlitt die 35-jährige Tochter des 56-jährigen Besitzers eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde in das Landeskrankenhaus Steyr eingeliefert.

Bezirk Linz-Land

Alkolenker kollidierte mit Linzer Lokalbahn

Ein 47-jähriger nigerianischer Staatsbürger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr mit seinem Pkw am 9. Jänner 2020 gegen 15:35 Uhr auf der Füchselbachstraße in Leonding Richtung Bahnhof. Bei einem unbeschrankten Bahnübergang dürfte er die Linzer Lokalbahn übersehen haben und es kam zu einem Zusammenstoß. Der 39-jährige Lokführer aus dem Bezirk Grieskirchen gab mehrfach akustische Warnsignale ab und leitete eine Notbremsung ein, konnte die Kollision allerdings nicht mehr verhindern. Die beiden Fahrzeuglenker als auch die etwa 50 Zugpassagiere blieben unverletzt. Ein bei dem 47-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV