LR Steinkellner: Alko- und Drogenlenker kollidierte mit Auto, in dem drei Kinder an Bord waren

Kampf gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr wird 2020 konsequent fortgesetzt

Ein Alko- und Drogenlenker verlor am vergangenen Samstagnachmittag zwischen Asten und Enns die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit dem PKW einer 39-Jährigen Mutter, die ihre drei Kinder im Auto hatte. Beim Verkehrsunfall erlitt die 39-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades. Die Kinder im Alter von einem, drei und fünf Jahren wurden im Zuge des schweren Zusammenpralls glücklicherweise nicht verletzt. Ein beim 23-Jährige durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,08 Promille Alkoholgehalt. Da auch Symptome der Beeinträchtigung durch Suchtgift vorlagen, wurde der Lenker einer ärztlichen Untersuchung unterzogen. Diese ergab Fahruntauglichkeit aufgrund von Alkohol und Suchtgiftkonsum.

„Im Jahr 2020 werden wir weitere Maßnahmen einleiten, welche der Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkohol- und Drogeneinfluss entgegenwirken. Die tragischen Ereignisse aus Südtirol beweisen, wie tragisch und gefährlich Alkoholfahrten enden können. Beispielsweise mit dem Ankauf von weiteren Alkohol- und Drogenvortestgeräten wollen wir die heimischen Straßen sicherer machen“, so Landesrat Mag. Günther Steinkellner.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV