Ebensee: Frontalzusammenstoß mit 4 Verletzten

Ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 2. Jänner 2020 um 16:45 Uhr mit seinem Pkw auf der B145 von Bad Ischl kommend in Richtung Gmunden. Am Beifahrersitz saß seine 44-jährige Gattin, im Fond seine 15-jährige Tochter. In der Ortschaft Roith im Gemeindegebiet von Ebensee kam er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 39-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden. Die Fahrzeuge prallten in weiterer Folge gegen eine Böschung bzw. wurden sie in den Straßengraben geschleudert. Dabei wurden sie schwer beschädigt.
Alle angeführten Personen wurden nach Erstversorgung durch Mitarbeiter des Roten Kreuzes bzw. durch das Notarztteam mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Bad Ischl eingeliefert. Die Bergung der Fahrzeuge und die Säuberung der Unfallstelle wurde von den Feuerwehren Ebensee, Roith und Langwies durchgeführt. Die Unfallstelle war für die Dauer von ca. einer Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV