Pensionistin von Lkw erfasst//Tödlicher Sturz vom Dachboden. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Gmunden

Am 30. Dezember 2019 gegen 10 Uhr ereignete sich im Ortsgebiet von Gmunden ein Verkehrsunfall, bei dem eine 90-Jährige aus dem Bezirk Gmunden von einem Lkw erfasst wurde. Dabei fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Firmen-Lkw auf der Druckereistraße Richtung Norden. Vor einem Schranken bei einem Einkaufszentrum stand bereits ein weiterer Lkw, der das Öffnen des Schrankens abwartete. Zeitgleich ging die Pensionistin in die Gegenrichtung. Als der 48-Jährige seinen Lkw wieder in Bewegung setzte, sah er die Dame nicht und erfasste sie. Die Frau wurde schwer verletzt ins Klinikum Gmunden eingeliefert.

Bezirk Schärding

Frau verunglückte bei Sturz von Dachboden

Am 29. Dezember 2019 zwischen 19 und 22:45 Uhr ereignete sich im Gemeindegebiet von St. Aegidi ein folgenschwerer Sturz von einem Dachboden. Ein 67-Jährige aus dem Bezirk Schärding hielt sich dabei am Dachboden eines ehemaligen landwirtschaftlichen Gebäudes auf. Aus bisher ungeklärter Ursache fiel sie plötzlich durch eine Luke etwa drei Meter nach unten. Um etwa 22:45 Uhr fand sie ihr 72-jähriger Lebensgefährte leblos auf. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Bezirk Vöcklabruck

17-Jährige bei Frontalzusammenstoß verletzt

Am 30. Dezember 2019 gegen 16:50 Uhr fuhr eine 22-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck mit einem Pkw auf der L541 im Gemeindegebiet von Oberwang Richtung Straß im Attergau. Bei ihr im Fahrzeug befanden sich noch vier weitere Personen, darunter eine 17-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck. Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck seinen Pkw in die Gegenrichtung. Der 37-Jährige geriet auf Höhe von Straßenkilometer 8,1 auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Pkw der 22-Jährigen. Die 17-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus Vöcklabruck gebracht.

Bezirk Ried im Innkreis

Sachbeschädigungen durch Pyrotechnik – Polizei bittet um Hinweise

Bisher unbekannte Täter sprengten am Abend des 29. Dezember 2019 zwischen 18 Uhr und 19 Uhr im Gemeindegebiet von St. Marienkirchen am Hausruck beim Sportplatz am dortigen „Fun Court“ einen Abfalleimer. Sie zündeten dabei pyrotechnische Gegenstände an und warfen diese in den Abfalleimer, welcher komplett zerstört wurde. Bereits am Abend des 22. Dezember 2019 wurde in Eberschwang im Ortschaftsbereich Albertsham ein Hochstand durch das Anzünden pyrotechnischer Gegenstände gesprengt und dadurch schwer beschädigt. Die Polizeiinspektion Eberschwang bittet die Bevölkerung um Hinweise unter der Telefonnummer 059133 4243.

Diebstähle von Hinweistafeln geklärt

Bezirk Rohrbach

Beamte der Polizeiinspektion St. Martin im Mühlkreis klärten bei umfangreichen Ermittlungen mehrere Diebstähle von Verkehrszeichen in St. Martin im Mühlkreis, Ottensheim und Rottenegg. Dabei nahm ein 23-Jähriger am Abend des 17. September 2019 beide Kennzeichen von einem Firmenfahrzeug in Aschach an der Donau, montierte diese auf einen nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw und holte damit seinen 18-jährigen Freund aus dem Bezirk Urfahr Umgebung ab. Die beiden fuhren dann nach St. Martin im Mühlkreis. Dort stahlen sie im Ortsgebiet eine Hinweistafel vor dem Parkplatz der Polizeiinspektion und eine weitere Hinweistafel in der Nähe des Pfarrhofes. Anschließend montierten sie einen neben der Landshaager Straße angebrachten Wegweiser ab und nahmen auch diesen mit. Danach fuhren sie nach Ottensheim, wo sie weitere zwei Hinweistafeln, darunter eine bei der Polizeiinspektion Ottensheim, stahlen. Zuletzt nahmen sie noch eine Hinweistafel im Ortsgebiet von Rottenegg mit. Die Beamten fanden sämtliche Hinweistafeln, unter anderem im Schlafzimmer des 18-Jährigen, wieder. Die beiden zeigten sich geständig. Sie werden angezeigt.

Dealer ausgeforscht

Bezirk Gmunden

Beamte der Polizeiinspektion Gmunden und der Kriminaldienstgruppe Gmunden führten im Oktober 2019 nach einem Hinweis bei einem 28-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden eine Hausdurchsuchung durch. Dabei fanden die Beamten eine bereits abgeerntete Cannabis-Indoorplantage. Bei den daraufhin eingeleiteten umfangreichen Ermittlungen wiesen ihm die Polizisten die Herstellung und den Verkauf von Cannabiskraut zur Finanzierung seines eigenen Suchtmittelkonsums und seiner Lebenserhaltungskosten nach. Dabei wurden auch etwa zwölf Abnehmer ausgeforscht. Alle Beschuldigten werden bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV