Vandalismus nach Perchtenlauf – Klärung. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Vöcklabruck

Intensive Ermittlungen zu den Taten in der Nacht vom 16. November 2019 auf den 17. November 2019 in Unterach führten zu einem 21-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck. Er ist geständig, die Urkundenunterdrückung und die Sachbeschädigungen begangen zu haben.


Presseaussendung vom 17.11.2019
Vandalismus nach Perchtenlauf 
Bezirk Vöcklabruck

Eine bislang unbekannte Täterschaft, lt. Beschreibung vier bis fünf alkoholisierte unbekannte Jugendliche, stahlen nach dem Besuch des Perchtenlaufs in Unterach/Attersee bzw. nach dem Besuch des Festzelts von einem im Nahbereich in einem Carport abgestellten Pkw die hintere Kennzeichentafel. Dieselben Täter rissen ebenfalls im Nahbereich der genannten Veranstaltung drei Schneestangen aus bzw. traten diese um. Vermutlich dieselben Täter beschädigten weiters eine Sitzbank durch Umtreten bzw. Abreißen von Holzlatten. Die Erhebungen laufen.

Alkolenker kam von der Fahrbahn ab

Bezirk Freistadt

Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 21. Dezember 2019 um 2:45 Uhr mit seinem Pkw auf der Kefermarkter Straße von Gutau kommend in Fahrtrichtung Kefermarkt. Bei Straßenkilometer 9,85 geriet er mit dem Fahrzeug im Gemeindegebiet von Gutau in einer Rechtskurve ins Schleudern und in weiterer Folge rechts von der Fahrbahn ab. Er stieß gegen die Straßenböschung.
Beim Verkehrsunfall blieben der Fahrzeuglenker und seine 20-Jährige Beifahrerin aus dem Bezirk Freistadt unverletzt. Ein im Fond mitfahrender 17-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt erlitt leichte Verletzungen, er verweigerte jedoch die Einlieferung in ein Krankenhaus. Beim Fahrzeuglenker wurde ein Alkotest durchgeführt, dieser ergab einen Wert von 0,72 Promille Alkoholgehalt. Er besitzt keine Lenkberechtigung für die Gruppe B.

Alkolenker verursachte Verkehrsunfall

Bezirk Ried im Innkreis

Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis fuhr am 20. Dezember 2019 gegen 17:45 Uhr mit seinem Pkw auf der B143 von Ried im Innkreis kommend in Richtung Aurolzmünster. Gleichzeitig fuhr ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis mit seinem Pkw ohne Beleuchtung vom Gelände einer Firma im Gemeindegebiet von Aurolzmünser auf die B143. Dabei stieß er mit dem Fahrzeug des 51-Jährigen zusammen.
Beim Verkehrsunfall wurden beide Lenker leicht verletzt und von der Rettung in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Ein beim 20-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,98 Promille Alkoholgehalt.

Bezirk Urfahr-Umgebung

Pkw-Lenker prallte gegen unbeleuchteten Traktor

Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 20. Dezember 2019 gegen 16:50 Uhr auf der L1498 von Hellmonsödt kommend Richtung Reichenau/Mühlkreis. Im Ortschaftsbereich Eckartsbrunn fuhr er ungebremst auf einen unbeleuchteten Traktor, gelenkt von einem 64-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr,. Der Traktor wurde total auseinandergerissen und ca. 30 Meter in die angrenzende Wiese geschleudert. Der Pkw des 44-Jährigen schleuderte anschließenden noch gegen den entgegenkommenden Bus, der von einem 49-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung gelenkt wurde. Der Pkw- und er Buslenker wurden unbestimmten Grades verletzt, der 64-Jährige wurde offensichtlich schwer verletzt. Die Verletzen wurden in das Kepler Uniklinikum bzw. in das UKH Linz gebracht. Der Alkomattest beim 44-Jährigen ergab einen Wert von 0,86 Promille

Alkolenker prallte gegen Pkw-Heck

Bezirk Vöcklabruck

Ein 26-Jähriger aus Salzburg fuhr am 20. Dezember 2019 gegen 18:15 Uhr mit einem Kleintransporter auf der B154, Mondseestraße von Zell am Moos Richtung Mondsee. Im Gemeindegebiet von Tiefgraben, kurz vor dem Kreisverkehr Autobahnauffahrt Salzburg, dürfte er den vor ihm fahrenden Pkw, gelenkt von einem 53-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck, übersehen haben und es kam zur Kollision. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Pkw um 180 Grad gedreht und kam auf dem zweiten rechten Fahrstreifen zum Stillstand. Der Transporter kam durch den Aufprall rechts von der Fahrbahn ab. Der 53-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Vöcklabruck eingeliefert. Ein beim 26-Jährigen durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,76 Promille. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen. Die B154 war für die Dauer von zirka 40 Minuten nur in einer Fahrtrichtung befahrbar.

Kollision im Kreuzungsbereich

Bezirk Rohrbach

Eine 77-Jährige aus Linz fuhr am 20. Dezember 2019 gegen 17 Uhr mit ihrem Pkw auf der L590, Böhmerwald Straße vom Ortsgebiet Aigen-Schlägl kommend Richtung Kreuzung mit der L589, Dreisesselberg Landesstraße und wollte diese überqueren. Dabei dürfte sie den von rechts aus Richtung Ulrichsberg kommenden Pkw, gelenkt von einem 48-Jährigen aus dem Bezirk Rohrbach, der Richtung Rohrbach fuhr, übersehen haben. Der 48-Jährige konnte trotz Vollbremsung eine Kollision nicht mehr verhindern. Die 77-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Rohrbach eingeliefert.

Kollision mit Gegenverkehr beim Abbiegen

Bezirk Linz-Land

Eine 24-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 20. Dezember 2019 gegen 12:25 Uhr mit ihrem Pkw auf der L1392, Ansfeldner Straße aus Richtung Ansfelden kommend Richtung Haid. Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land einen Pkw auf der L1392 in entgegengesetzter Richtung. Bei der Autobahnauffahrt wollte der 45-Jährige links auf die A1 Westautobahn Richtung Wien auffahren. Beim Abbiegevorgang dürfte er das entgegenkommenden Fahrzeug der 24-Jährigen übersehen haben und es kam zur Kollision. Beide Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt und in das UKH Linz gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV