LH Stelzer: Erneut bestmögliches Rating für Oberösterreich

Wichtig für Oberösterreichs Visitenkarte als internationaler Wirtschafts- und Industriestandort

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor´s (S & P) bestätigt das Rating des Landes Oberösterreich mit der Bestnote AA+. Auch den Ausblick betrachtet S & P als stabil positiv. Oberösterreich ist damit neben Tirol und Vorarlberg eines jener drei Bundesländer, das mit dem bestmöglichen Rating von S & P bewertet ist. Das Rating des Bundes ist ebenso mit AA+ bewertet, somit kann auch kein Bundesland ein höheres Rating erreichen.

„Unsere Null-Schulden-Politik ist keine Eintagsfliege, sondern eine dauerhafte Trendwende. Mit dem kürzlich beschlossenen Doppelbudget gehen wir den ‚Chancen statt Schulden‘-Kurs für Oberösterreich konsequent weiter“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer.


Die Ratingagentur S&P habe die Neuaufstellung der Landesfinanzen besonders positiv bewertet, so der Landeshauptmann weiter. S&P gehe auch davon aus, dass OÖ seine Schulden weiter reduzieren wird – trotz geringerem prognostizierten Wirtschaftswachstums.

„Das Vertrauen, das uns mit dieser Beurteilung entgegen gebracht wird, ist auch für unsere Visitenkarte als internationaler Wirtschafts- und Industriestandort wichtig“, betont der Landeshauptmann. Denn Vertrauen sei die Grundlage für internationale Investitionen. Und das sei wiederum ein wesentlicher Faktor für Wohlstand und sichere Arbeitsplätze. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV