Ehrungsfeier des Gemeinderates in Seewalchen/Attersee

Bei der traditionellen Weihnachtsfeier der Marktgemeinde Seewalchen wurden auch heuer wieder zahlreichen Personen Dank und Anerkennung ausgesprochen. Nach der Verabschiedung von Lukas Kügler, Rudolf Hitzl und Lisa Pramreiter, die heuer aus dem Gemeindedienst ausgeschieden sind, wurden von Bürgermeister Mag. Johann Reiter und den beiden Vizebürgermeisterinnen Claudia Haberl und Karin Hemetsberger die vom Gemeinderat beschlossenen Ehrenzeichen überreicht.

Verdienstmedaille in Gold für Diplomsportlehrer Fritz Fiausch und Gemeindevorstand a.D. Stefan Gaisbichler.

Fritz Fiausch war und ist über 50 Jahre lang ehrenamtlich tätig, insbesondere bei der Wasserrettung und bei der Feuerwehr Seewalchen. Seit er 1962 als Bademeister im Strandbad Seewalchen begonnen hat, und ab 1995 als Ortsstellenleiter der Wasserrettung Seewalchen, rettete er 5 Personen vor dem Ertrinken im Attersee, was auch vom Land OÖ. durch die Verleihung der Lebensretter Medaillen gewürdigt wurde. Auf seine Initiative hin wurden u.a. eine Sturmwarnanlage im Strandbad Seewalchen installiert und in allen Strandbädern die Hinweistafeln „Sicherer Badespaß“ angebracht. Seit Jahrzehnten sorgen Fritz und Christa Fiausch mit ihrer Wasserschischule für Sport und Freizeitspaß für Einheimische und Urlaubsgäste. Seine erfolgreiche Tätigkeit als Landes- und Bundestrainer der Wasserskisportler (Landestrainer 1965 bis 1975, Bundestrainer 1975 bis 1995) brachte Österreich bis zur Weltspitze.

Stefan Gaisbichler aus Rosenau gehörte 12 Jahre lang (2003 bis 2015) dem Gemeinderat an. Bei der Konstituierenden Gemeinderatssitzung am 16. Oktober 2003 wurde er in den Gemeindevorstand gewählt, dessen Mitglied er bis 2013, also 10 Jahre lang, war. Von 2003 bis 2009 war er Obmann der ÖVP Gemeinderatsfraktion. In der laufenden Gemeinderatsperiode war Stefan Gaisbichler als Ersatzgemeinderat tätig, legte jedoch sein Mandat mit Wirkung vom 31.12.2018 aus beruflichen Gründen zurück. In seiner Zeit als Gemeindemandatar setzte sich Stefan Gaisbichler vor allem für die Anliegen der Familien, der Schulen und im Sozialbereich ein. Er war Mitglied im Sozialausschuss, im Bildungsausschuss und im Arbeitskreis Gemeindefinanzen. Sein besonderes Verdienst war die Einführung des Kinderferienprogramms, das seither Jahr für Jahr mit über 30 Angeboten den Schulkindern die Ferien abwechslungsreicher macht. Und Stefan Gaisbichler ist Jahr für Jahr beim Ferienspaß mit einem Angebot aktiv mit dabei. Seit vielen Jahren ist Stefan Gaisbichler auch immer wieder als Wahlleiter oder Beisitzer in der Sprengelwahlbehörde in Rosenau im Einsatz gewesen. Herr Gaisbichler war am Tag der Ehrungsfeier beruflich in Deutschland. Er wird die Ehrung zu einem späteren Zeitpunkt erhalten.

Verdienstmedaille in Silber Diakon Karl Höllwerth

Am 3. Dezember 2003 wurde Karl Höllwerth aus Litzlberg in der Pfarrkirche Seewalchen vom damaligen Bischof Maximilian Aichern zum Diakon geweiht. Er hat seither 480 Taufen und 120 Hochzeiten gehalten, und wurde für seinen Einsatz von der Diözese mit dem Titel „Konsistorialrat“ bedacht. Seither ist er unermüdlich und ehrenamtlich „tätig im Weinberg des Herrn und bereitet für ihn den Weg und ebnet die Straßen“, wie es in seinem Weihespruch heißt. Besonders wichtig ist ihm, dass die Vereine unserer Gemeinde ihre Gemeinschaft auf einen festen Grund stellen. So feiert er mit der Marktmusikkapelle den Musikergottesdienst und gestaltet mit ihnen den Gottesdienst am Buchberg. Zusammen mit der Jägerschaft wurde im Familienwald von Bürgermeister Reiter die Errichtung der Hubertuskapelle in Gerlham initiiert, wo Karl Höllwerth seit 2003 jährlich die Jäger-Maiandacht und im Herbst die Hubertusmesse zelebriert. Als Feuerwehrkurat und Notfallseelsorger begleitet er nach Bedarf schwierige Einsätze, gestaltet die alljährliche Florianifeier, und ist für die drei Feuerwehren unserer Gemeinde ein wichtiger Ansprechpartner. Die Feier des Trachtensonntags und die Kräuterweihe sind fixe Bestandteile seines Terminkalenders.

Ehrenbrosche in Silber Gudrun Aigner Melik und Sandra Grausgruber

Zehn Jahre lang, nämlich von 2009-2019, war Gudrun Aigner-Melik Obfrau der Goldhauben- und Kopftuchgruppe Seewalchen. Gemeinsam mit ihren Goldhaubenfrauen war sie für zahlreiche Aktivitäten verantwortlich. Höhepunkt jeden Jahres war und ist der sogenannte „Trachtensonntag“ mit den Ehejubilaren, der Jahr für Jahr ein besonderer Festtag im Jahreskreis ist. Daneben gab und gibt es jedes Jahr die Kräuterweihe, den Liebstattsonntag, die Maiandacht sowie einige Male den Dirndlgwandsonntag. Unter Gudrun Aigner-Melik wurde ein eigenes Goldhaubendirndl entworfen, mit dem die Goldhaubenfrauen nun auftreten. Viele Menschen in Notlagen und sozial-caritative Organisationen konnten mit Spenden unterstützt werden, darunter die Herzkinder, das Frauenhaus, Pro Mente, Special Olympics, der Multiple Sklerose Verein Vöcklabruck. Seit 2015 ist Gudrun Aigner-Melik auch in der Gemeindevertretung aktiv und arbeitet im Kulturausschuss und im Sozialausschuss mit.

Sandra Grausgruber war vier Jahre lang (2015-2019) Mitglied des Gemeinderates und des Sozialausschusses war, ehe sie im Frühjahr dieses Jahres wegen eines Wohnortwechsels aus der Gemeindevertretung wieder ausscheiden musste. Als Gemeinderätin zeichnete sich Sandra Grausgruber durch hohe Motivation, Zusammenarbeit und Engagement aus. In den sozialen Medien war sie ein hartnäckiger Vertreter der Interessen der Gemeinde Seewalchen, wenn in diversen Diskussionsforen mal wieder ungerechtfertigt kritisiert oder gar Fake News verbreitet wurden. Ihre Freude an der Musik führte sich auch zum Musikverein Rosenau, wo sie zunächst Marketenderin war und später in den Vereinsvorstand gewählt wurde. Sie war Obmannstellvertreterin von Oktober 2015 bis April 2017, und Obfrau von April 2017 bis Mai 2019.

Sportehrenzeichen in Silber für Hans Kreuzer und Ingrid Leitner

Das Trainerduo des Rudervereins sorgt seit Jahrzehnten für sportliche Erfolge. Hans Kreuzer ist seit 1970 beim RVS und saß schon mehr als 40.000 km im Ruderboot war selbst erfolgreicher Rudersportler, u.a.  Masters-Welt- und Vizeweltmeister. Als Trainer begleitet er seine Schützlinge seit 1987. Mit Gerald Aigner, dem ehemaligen Obmann des Rudervereins, feierte er seinen ersten Staatsmeistertitel als Trainer. Viele namhafte Ruderer folgten, wie Margaret Sperrer und Lisa Farthofer.

Unter seiner Trainerschaft wurde Ingrid Leitner Schülerlandesmeisterin. Sie blieb dem Rudersport treu und steht seit 2003 Hans Kreuzer als Co-Trainerin zur Seite. Gemeinsam verbringen sie unzählige Stunden im Begleitmotorboot sowie in der Kraftkammer des RVS. Ihr Zeitaufwand ist enorm. Ingrid und Hans sind täglich über 2 Stunden im Verein, von Montag bis Samstag, Sommer wie Winter, bei jedem Wetter. Sie erstellen Trainingspläne, Organisieren Mannschafts- und Bootstransporte zu div. Regatten im In- und Ausland, Leiten und Organisieren Trainingslager. Heuer durften sich die beiden über 2 Landesmeistertitel und 2 Staatsmeisterschaftsmedaillen freuen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV