2 Verletzte bei Brand in Steyr

Zu einem Wohnhausbrand wurde heute gegen 15.00 Uhr die Feuerwehr Steyr alarmiert. Sofort rückten die Löschzüge 2 und 4 zum Einsatzort aus, eine Person war noch in der verrauchten Gartenhütte, danach wurde noch der Löschzug 3 und der Atemschutztrupp nachalarmiert. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, zwei Personen wurden vom Roten Kreuz ins LKH Steyr gebracht, auch das Team des NEF Steyr war vor Ort. Insgesamt standen 50 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Polizisten retteten Mann aus brennender Wohnung

Am 4. Dezember 2019 brach kurz vor 15 Uhr in der Wohnung eines 62-Jährigen in Steyr ein Brand aus. Der 62-Jährige rief selbst via Notruf die Feuerwehr. Aufgrund der bereits stark verrauchten Wohnung war es ihm nicht mehr möglich ins Freie zu gelangen. Unmittelbar nach Eintreffen der Polizei öffneten die Beamten und ein Feuerwehrmann die Tür des Gartenhauses, das zu einer Wohnung umgebaut worden war. Dort fanden sie den 62-Jährigen am Boden liegend und bewusstlos. Unter großer Anstrengung zogen ihn die beiden Polizisten nach draußen. Der Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Auch die beiden Polizisten wurden im Krankenhaus Steyr behandelt.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand brach der Brand in dem Gartenhaus vermutlich im Wohnzimmer nächst dem Waschbecken aus. Brandursache dürfte ein Defekt des Durchlauferhitzers gewesen sein.

Quelle: Presseaussendung vom 04.12.2019, 19:48 Uhr LPD-Oberösterreich

COPYRIGHT: FOTOKERSCHI.AT / MADER

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV