Barbaramesse 2019 in Hallstatt

Am 1. Adventsonntag, 01. Dezember 2019 wurde wieder in der katholischen Kirche „Maria am Berg“ in Hallstatt die Barbaramesse für die Bergleute des Salzbergbaues Hallstatt gefeiert. Die Heilige Barbara lebte in Nikordenien in der Türkei. Der Vater wollte sie vom Christentum abbringen, sperrte sie in einen finsteren Turm und ließ sie streng bewachen. Sie ist die Schutzpatronin der Bergleute, Mineure, Geologen, Zimmerleute, Maurer und der Architekten, die ihre schwere Arbeit auch zum größten Teil in der Finsternis des Berges verrichten müssen. Bis 1986 wurde die Messe unter Tage in der Grube gefeiert. Die Hl. Barbara wird auch heute noch von unseren Bergleuten hoch geschätzt und verehrt, daher organisierte Betriebsratsobmann Alexander Höllwerth wieder den Transport der Hl. Barbara, des Grubenlichtes und der Salzsteine aus der Grube in die Kirche. Pfarrer Richard Czurylo und Diakon Fritz Pichler gedachten der verstorbenen Bergleute und der Männergesangsverein unter der Leitung von Rudolf Gamsjäger umrahmten die Messe mit Teilen aus der Bleiberger Knappenmesse und mit Advent- und Bergmannsliedern. Pfarrgemeinderat-Obmann Reinhard Kerschbaumer: „Es ist ein Danke an die Schutzpatronin der Bergleute und es freut mich, dass heuer wieder sehr viele Bergmänner in ihren Uniformen sowie die Bevölkerung von Hallstatt teilnahmen“. Zum Abschluss wurde von allen gemeinsam stimmungsvoll das Lied „Es lebe hoch der Bergmannsstand“ gesungen.

Foto:
Franz Frühauf
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV