Ein ganzer Tag zum sozialen Engagement künftiger Lehrkräfte: Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: „Lernen.Engagement.Verantwortung“

Zum bereits 6. Mal fand heute, 20. November 2019, die Veranstaltung „Lernen.Engagement.Verantwortung“ an der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz statt. Mehr als 200 Studierende, Schüler/innen und Lehrkräfte waren mit dabei und machten sich ein Bild über die Vielfalt freiwilligen Engagements im Sozialbereich. Neben den Vorträgen namhafter Gäste wie Altbischof Maximilian Aichern, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und Autorin und Journalistin Petra Ramsauer, präsentierten rund 30 Einrichtungen ihre Angebote für all jene, die sich für andere engagieren möchten.

Lernen.Engagement.Verantwortung – zukunftsweisendes Lernkonzept

Die Veranstaltung ist Teil eines gemeinsamen Projekts des Unabhängigen LandesFreiwilligenzentrums (ULF) und der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz. „Lernen.Engagement.Verantwortung“ basiert auf dem zukunftsweisenden Lehr- und Lernkonzept des Service Learning und verbindet gesellschaftliches Engagement mit fachlichem Lernen. Studierende können dabei Erfahrungen in Kindergärten, Senior/innenzentren, Flüchtlingsunterkünften oder anderen soziale Einrichtungen sammeln, die zu ihrer Persönlichkeitsbildung beitragen und ihre sozialen Kompetenzen stärken. „In Bezug auf meine Lehrerinnenrolle fand ich es toll, einmal die Perspektive zu wechseln. Ich konnte erfahren, welche außerschulischen Themen Jugendliche beschäftigen, was ihnen Probleme in der Schule bereitet, wie das Verhältnis zu Lehrern ist und vor allem, wie es um ihre Familiensituation bestellt ist. Ich habe gelernt, dass es wichtig ist, als Lehrerin über meinen Tellerrand zu blicken, das Verhalten von Schülerinnen und Schülern zu hinterfragen und versuchen, sie besser zu verstehen.“ „Rückmeldungen wie diese machen deutlich, worum es bei ‚Lernen.Engagement.Verantwortung‘ geht und bestärken uns darin, diese gemeinsame Initiative mit der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz weiter voranzutreiben“, so Nicole Sonnleitner, Leiterin des ULF. Auch Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer betonte die Bedeutung freiwilligen Engagements in unserer Gesellschaft und wie wichtig es ist, außerschulische Erfahrungen zu sammeln, die dann im Beruf optimal genutzt werden können: „Soziales Engagement kann man nicht hoch genug bewerten. Menschen, die sich freiwillig sozial engagieren, sind einfach eine wertvolle Bereicherung für unsere Gesellschaft.“

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV