Nach dem Schnee kommt Regen und Föhn

Nach den intensiven Schneefällen im Süden Salzburgs dessen Folgen großteils von den Einsatzkräften beseitigt wurden, kommt nun Regen und Föhn. Die Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ZAMG prognostizieren für die kommende Nacht auf Samstag entlang der Tauern und im Lungau teils starken Regen. Von Krimml bis Hüttschlag werden bis zu 40 mm erwartet, im Lungau bis zu 25 mm. Dazu kommt teils lebhafter Südwind. 
Am Samstag setzt Tauwetter ein, die Schneefallgrenze steigt auf zirka 2.000 Meter Seehöhe an. Ab Samstagabend erwarten die Behörden und Einsatzkräfte im Bereich der Tauern und im Lungau teils starken Regen mit bis zu 60 mm, die Schneefallgrenze schwankt zwischen 1.300 und 1.700 Meter Seehöhe. Entspannung ist erst für Sonntagmittag vorhergesagt. 
„Der Regen wird ab Samstagabend auf eine vom Wasser gesättigte Schneedecke fallen, daher kann es im Lungau und in den Tauerntälern zu kleinräumigen Überflutungen kommen, die Gefahr von Nassschneelawinen steigt“, sagt Josef Haslhofer von der ZAMG.
„Aufgrund der Prognose haben wir den Landesfeuerwehrverband informiert, beobachten die Lage genau. Wir empfehlen nach wie vor, die Nähe von Bäumen zu meiden und außerdem, wo es möglich ist, Abflüsse frei zu halten, damit das Wasser abfließen kann“, so Norbert Altenhofer vom Katastrophenschutz des Landes Salzburg.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV