Unbekannter Mann wollte Joggerin vergewaltigen – Zeugenaufruf. Aktuelle oö Polizeimeldungen.

Stadt Linz

Eine 38-jährige Linzerin joggte am 12. November 2019 gegen 16:40 Uhr in Linz-Urfahr entlang des Treppelweges flussabwärts Richtung Pleschingersee. Unmittelbar nach der Baustellenbegrenzung der Autobahnbrücke – Süd/Ostseitig der Autobahnbrücke lauerte ihr ein unbekannter Täter vermutlich im Gebüsch auf, näherte sich ihr von hinten und versuchte ihr einen schwarzen Müllsack über den Kopf zu stülpen. Durch ihre heftige Gegenwehr, wobei sie dem Täter möglicherweise mit den Beinen gegen den Bauch- bzw. Brustbereich getreten hat, fiel sie mit dem Rücken zu Boden, worauf sich der unbekannte Mann über sie kniete und sie weiterhin an den Schultern bzw. an den Oberarmen festhielt. Aufgrund weiterer Schläge in Richtung des Täters und lauter Schreie ließ er schließlich von der 38-Jährigen ab und floh Richtung Donaudamm und weiter flussaufwärts. Danach verständigte sie die Polizei via Notruf. Nach Abschluss der Einvernahme wurde ins UKH gebracht.

Täterbeschreibung:
Männliche Person im Alter von Anfang 20 und laut der Geschädigten vermutlich afghanischer Herkunft. Größe ca. 175 – 180 cm, schwarze glatte Haare (5-7 cm lang); bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einem kleinen grauen Rucksack.

Hinweise bitte an das SPK Kriminalreferat unter 059133 45 3333.

Forstarbeiter von Baum getroffen

Bezirk Kirchdorf an der Krems

Ein 41-jähriger bosnischer Forstarbeiter aus dem Bezirk Vöcklabruck war am 13. November 2019 gegen 16:30 Uhr in Molln gemeinsam mit einem Arbeitskollegen mit dem Abseilen von geschlägerten Holzstämmen beschäftigt. Als er mit einer Seilwinde zwei Holzstämme aufzog, verfing sich ein weiterer Holzstamm und schnellte dem Arbeiter mit voller Wucht gegen den Rücken. Er wurde durch die Wucht des Anpralles von einem umgeschnittenen Baumstock, auf dem er stand, geschleudert und blieb schwer verletzt liegen. Über Funk konnte er seinen Kollegen verständigen, der die Einsatzkräfte alarmierte. Die Bergung gestaltete sich aufgrund des unwegsamen Geländes äußerst schwierig. Er wurde von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert.

Warnung vor „Kautionsbetrüger“

Landeskriminalamt OÖ

Zurzeit gibt sich ein bislang unbekannter Täter telefonisch am Festnetz als Polizist oder Kriminalbeamter aus. Er gibt vor, dass die Tochter des oder der Angerufenen bei ihm sei, schuldhaft einen Verkehrsunfall verursachte und seit einigen Tagen aber die Kfz-Versicherung abgelaufen sei. Es wäre daher sofort eine Kaution in Form von Bargeld zu entrichten, ansonsten würde die Tochter dem Richter vorgeführt werden und sie würde für mindestens 14 Tage inhaftiert werden. In einem Fall wollte eine 67-Jährigen aus Wels die geforderte „Kaution“ zahlen. Aber eine Bankangestellte wurde misstrauisch und riet ihr, das Geld nicht zu beheben und stattdessen zur Polizei zu gehen. Es kam in keinem der bislang bekannten Fälle zu einer Geldzahlung.

Hinweise bitte an jede Polizeidienststelle oder den Polizeinotruf unter 133.

Rad löste sich von Achse

Landesverkehrsabteilung OÖ

Eine 23-Jährige aus Steyr fuhr am 13. November 2019 gegen 15:15 Uhr mit ihrem Pkw auf der A1, Westautobahn aus Richtung Salzburg kommend Richtung Wien. Sie wollte die Autobahn bei der Ausfahrt Traun verlassen. In der Kurve der Ausfahrt löste sich aus unbekannter Ursache das linke vordere Rad von der Achse. Die Ausfahrt Traun war von 15:18 Uhr bis 16:02 Uhr für den kompletten Fahrzeugverkehr gesperrt. Durch die Sperren entstand ein Rückstau auf der A1, Westautobahn und auf der A25, Welser Autobahn.

Pensionist prallte mit Pkw gegen Baum

Bezirk Braunau am Inn

Ein 71-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 13. November 2019 gegen 11:30 Uhr mit seinem Pkw auf der L1053, Lachforststraße aus Burgkirchen kommend Richtung Neukirchen an der Enknach. Im Gemeindegebiet von Burgkirchen kam er aus derzeit unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde der Pensionist im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt Verletzungen schweren Grades. Er wurde ins Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert. Die L1053 war in der Zeit von 11:40 Uhr bis 12:40 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV