Neuer Sender für Freies Radio Salzkammergut im Wolfgangseetal

Nach dreijähriger Planungs- und Entwicklungsphase sendet das Freie Radio Salzkammergut (FRS) seit kurzem auch auf der Frequenz von 94,0 MHz.„Wir sind bei der Realisierung von neuen Sendestandorten auf lokale Kooperationspartner angewiesen und möchten uns in diesem Zusammenhang herzlichst bei der Freiwilligen Feuerwehr Jainzen, der Stadtgemeinde Bad Ischl und der ABZ Zierler GmbH bedanken“, betont Techniker Bernd Schröckelsberger.
Die bereits achte Sendeanlage des Freien Radios füllt eine Lücke und bringt für viele Haushalte einen verbesserten Empfang im Bereich zwischen Bad Ischl und Strobl. Der neue Sender in Jainzen überträgt außerdem das UKW-Signal an den Sender in Abersee.
Auch AutofahrerInnen profitieren davon, dass nun entlang der B158 ein störungsfreier Empfang des FRS-Programms möglich ist. Außerdem entfällt auch die Gebühr für die Signalzubringung nach Abersee mittels Internet-Standleitung. Der neue Senderstandort bringt neben einer Vergrößerung der technischen Reichweite und einer Verbesserung der Sendequalität somit auch einen ökonomischen Vorteil.

Titelbild: Freies Radio Salzkammergut © 2019

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV