355. Leopoldischießen in Lauffen

Der Privilegierte Schützenverein Lauffen lud am Samstag, 09.11. und Sonntag, 10.11.2019 zum 355. Leopoldischießen nach Lauffen bei Bad Ischl ein. Oberschützenmeister Burkhard Greiner: „Unser Verein besteht nun ununterbrochen seit 1924 und wir sind die älteste Schießstätte des Salzkammergutes. Der Lauffener Schießstand ist der einzige „Offene“ im Salzkammergut und nach jedem Schuss kommt der Zieler aus seiner Deckung heraus, daher kommen die Sicherheit und der richtige Umgang mit der Waffe an erster Stelle.

Es kamen heuer wieder 91 Schützinnen und Schützen zu uns nach Lauffen und das zeigt, dass es bei uns nicht nur ums Schießen, sondern auch um Tradition, Brauchtum und Freundschaft geht“.

Vertreten waren 35 Vereine: Altschützen Fridolfing, BJV Altötting, Eintracht Halfing, FSG „Der Bund“ München, FSB Bergen, FSG Dachau, FSG Oberammergau, Gilde Straubing, GSK Reichersbeuern, HSG München, Hörndlbergschützen Flossing, Kgl. priv. FSG Laufen, Kgl. Priv. SG Straubing, Martini-Schützen Pietling, Pistolen und Bogenschützen, Priv. SV Weyregg-Bach, Priv. SV Bad Goisern, Priv. SV Gosau, Priv. SV Hallstatt, Priv. SV Lauffen, PSV Leoben, Schützenverein Abtenau, SG Wipenbach Buch, SG 1879 Vorchdorf, SG Grundlsee, SG Hohenberg an der Eger, SG Mehlmeisel, SG Scheibbs 1569, SG Wolfschlucht Kreuth, SG Götzens, SV Kainisch, SV Steeg/H, SV Edling 1926 e.V., SV Zieglerthaler Ihrlerstein, 1 Vereinslos.

OSM Greiner: „Wir hatten wieder ein unfallfreies Schießen mit sehr guten Leistungen und ich danke allen Schützinnen und Schützen die bei uns waren für ihr Kommen. Ich danke unseren Musikern, den Zielern, den Schreibern und den Buffet-Damen, die in den zwei Tagen für Unterhaltung und einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Ich bedanke mich auch bei den Geschäftsleuten für die Spenden der Sachpreise sowie bei der Marktgemeinde Bad Ischl für die großzügige Unterstützung“. In Vertretung von Bgm. Hannes Heide überbrachte die Stadträtin Brigitte Platzer die Grußworte der Marktgemeinde und stellte auch in Zukunft wieder eine Unterstützung des Vereines in Aussicht. Die Siegerehrung war beim „Wesn“ – es gab wieder genug zum Essen und zum Trinken – und nachdem die Schützinnen und Schützen entsprechend ihrer Leistungen aufgerufen und geehrt wurden und ihr „Best“ ausgesucht haben, fand das Leopoldischießen noch einen gemütlichen Ausklang.

Die Sieger der einzelnen Klassen:  Kreiswertung Damen: Brigitte Hölscher ESG „Der Bund“ München. Kreiswertung Herren allgemein und Senioren I: Peter Attwenger Priv, SV Gosau. Kreiswertung Senioren II: Sepp Albl FSG Oberammergau. Kreiswertung Senioren III: Siegfried Tritscher Priv. SV Bad Goisern. Tiefschuss alle außer Senioren III: Ortwin Menzel Pistolen u. Bogenschützen. Tiefschuss Senioren III: Siegfried Tritscher Priv. SV Bad Goisern. Tiefschuss 8er Wertung: Ortwin Menzel Pistolen u. Bogenschützen.

Anlässlich seines 88. Geburtstages spendete Helmut Eitzenberger eine wunderschöne Geburtstagsscheibe und diese Wertung gewann Florian Schmaranzer Priv. SV Gosau.

Text und Foto Franz Frühauf

v.l. Oberschützenmeister Burghard Greiner, Helmut Eitzenber Spender der Geburtstagsscheibe, Florian Schmaranzer Sieger GS und die Gewinner der einzelnen Klassen – Foto Franz Frühauf
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV