Tödlicher Gärgasunfall in einem Silo

Tödlicher Unfall in Silo – Bezirk Kirchdorf an der Krems
Ein 60-jähriger Landwirt stieg am 27. September 2019 gegen 7:30 Uhr in einen Futtersilo. Dieser ist im Wirtschaftstrakt seines landwirtschaftlichen Anwesens in Kremsmünster integriert ist. Zu diesem Zeitpunkt war die 6 Meter hohe Siloanlage, bis circa 2 m unter Silooberkante mit Futtermais befüllt. Der Mann stieg mittels Zugangsleiter vom Obergeschoss Wirtschaftstrakt zur Silooberkante und in weiterer Folge in den Silo. Erhebungen zufolge, beabsichtigte er den durch das Einbringen entstandenen Kegel abzuflachen. Die vorhandenen Gärgase, welche durch das Abschaufeln des Futters durch den Landwirt noch verstärkt wurden, haben zum Zusammenbruch des Mannes geführt. Er dürfte in diesem Zustand etwa 15 bis 30 Minuten im Silo gelegen sein, als seine 55-jährige Gattin den reglosen Körper durch eine Luke des Futtersilos befreien konnten. Sie verständigte mit anderen Familienmitgliedern die Einsatzkräfte von Rettung, Feuerwehr und Polizei. Reanimationsversuche durch das Notarztteam und dem Notarzt des „Christophorus 10“ blieben leider ohne Erfolg. Quelle: Presseaussendung vom 27.09.2019, 19:28 Uhr LPD Oberösterreich

COPYRIGHT: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Tödlicher Unfall in einem Silo
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV