Infrastrukturoffensive OÖ gestartet – modernisierter Bahnhof Rohr-Bad Hall fertiggestellt

Vor wenigen Tagen wurde der umfangreich modernisierte Bahnhof Rohr-Bad Hall fertiggestellt. Acht Millionen Euro wurden unter anderem in ein neues Technikgebäude mit Wartekoje, eine Bike-and-Ride-Anlage, eine neue Sicherungsanlage sowie einen neuen Mittelbahnsteig investiert. „Mit unserer Modernisierungsoffensive bei den Bahnhöfen auf der Pyhrnstrecke machen wir das Reisen für unsere Fahrgäste noch sicherer und bequemer“, sagte ÖBB-Infrastruktur AG-Vorstand Franz Bauer bei einer gemeinsamen Besichtigung des neuen Bahnhofes mit Infrastruktur-Landesrat Mag. Günther Steinkellner und Ulrich Flotzinger, Bürgermeister von Rohr im Kremstal. Die ÖBB-Infrastruktur AG war bei dem Projekt für die Planung und Durchführung der Bauarbeiten zuständig. Landesrat Steinkellner: „Im Zuge der OÖ Infrastrukturoffensive wird kräftig in die Attraktivierung der Bahninfrastruktur investiert. Damit setzen wir besonders für die Menschen in der Region ein klares Zeichen zur Attraktivierung des ländlichen Raums“, so Landesrat Steinkellner.  

Umfangreiche Modernisierungen

Neben den Um- und Neubauten wurde in Rohr-Bad Hall auch ein neues Bahnsteigdach errichtet. Zusätzlich wurden neue Monitore und Lautsprecher auf den Bahnsteigen installiert. Auch die Telekom- und Kabelanlagen, Kabelwege und die Sicherungsanlage wurden erneuert. Im Zuge des Umbaus wurde der Bahnhof zusätzlich an die Betriebsführungszentrale Linz angeschlossen, was künftig dafür sorgt, dass der Bahnverkehr im Bereich des Bahnhofs Rohr-Bad Hall schneller, einfacher und sicherer abgewickelt wird. Fahrgäste profitieren von neuen Wartebereichen im neuen Technikgebäude sowie am neuen Mittelbahnsteig und sind von Wind und Wetter geschützt. Gleichzeitig erhalten sie Informationen in Echtzeit auf den neuen Monitoren bzw. über das neue Lautsprechersystem. Der neue Mittelbahnsteig ist auf kürzestem Weg, über die Gleise, erreichbar und ermöglicht Bahnreisenden künftig einen bequemen und stufenlosen bzw. niveaufreien Zustieg zur Bahn. Mit der Erweiterung der Park-and-Ride-Anlage sollen zukünftig weitere PKW-Stellplätze zur Verfügung gestellt werden. Diese Ausbaumaßnahmen sind für 2020 eingeplant.  Bildtext: v.l.: LAbg. Regina Aspalter, Ulrich Flotzinger Bürgermeister Rohr im Kremstal, Landesrat Mag. Günther Steinkellner, ÖBB-Vorstandsdirektor DI Franz Bauer

Foto: ÖBB/Leitner
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV