Drogenfund bei Alkolenker. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Wels

Der Pkw eines 26-Jährigen aus Wels wurde am 19. August 2019 gegen21:20 Uhr bei einer Laserkontrolle in Wels aufgrund seines auffälligen Fahrverhaltens angehalten. Dabei konnte bei dem Welser deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Aus dem Fahrzeuginneren roch es zudem stark nach Marihuana. Darauf angesprochen zeigte sich der 26-Jährige sofort geständig und gab an, vor ca. zwei Stunden einen Joint geraucht zu haben. Am Beifahrersitz konnten drei Klemmsäckchen mit gesamt 29,3 Gramm Marihuana gefunden und sichergestellt werden. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Der Führerschein wurde ihm abgenommen.

Lkw-Lenker touchierte Radfahrer

Bezirk Ried im Innkreis

Ein 36-jähriger Slowene aus Wels fuhr am 19. August 2019 gegen 16:25 Uhr mit seinem Sattelkraftfahrzeug auf der B141 von Ried im Innkreis kommend in Richtung Hohenzell. Zur selben Zeit fuhr ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis mit seinem Fahrrad in dieselbe Richtung. Beim Versuch den Radfahrer zu überholen, kam der LKW-Fahrer aus derzeit noch ungeklärter Ursache auf Höhe des Straßenkilometers 22,300 zu weit nach rechts und erfasste den 23-Jährigen. Dieser wurde über die Leitplanke geschleudert. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt und der Rettung wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.

Bezirk Braunau am Inn

Drei Beschuldigte des gewerbsmäßigen Betruges ausgeforscht

Zwei serbische (24 und 57 Jahre alt) und ein 39-jähriger türkischer Staatangehöriger werden beschuldigt, im Zeitraum von 7. Februar 2019 und 27. März 2019 Betrügereien in mehreren Fällen unter Vortäuschung von Zahlungsfähigkeit und Zahlungswilligkeit begangen und sich dadurch unrechtmäßig bereichert zu haben. Der 24-Jährige gründete dafür am 3. Dezember 2018 eine Firma, wodurch er von weiteren Firmen Kundenkarten ausgestellt bekam. Mit diesen holte er mit den anderen beiden bei unterschiedlichen Baumärkten in den Bezirken Braunau am Inn, Ried im Innkreis, Salzburg Land Waren auf Lieferschein ab und bezahlte diese nicht. Bei einer weiteren Firma versuchten sie dies ebenso, erhielten die Waren jedoch nicht, da diese von Mitarbeitern dieser Firma zwecks Überprüfung einer Bankgarantie zurückbehalten wurden. Der 39-Jährige wandte diese Vorgehensweise außerdem noch erfolgreich bei einem Baumarkt in Burghausen (D) an. Diese Waren konnten Beamte der Polizeiinspektionen Mauerkirchen und Mattighofen am 24. April 2019 in Schalchen sicherstellen. Bis dato leisteten die Beschuldigten keine Zahlungen. Wegen weiterer strafbarer Handlungen wurde der 39-Jährige bereits am 26. März 2019 von Beamten der Polizeiinspektion Hallein festgenommen und in die Justizanstalt Puch bei Salzburg eingeliefert. Am 10. Juli wurde er schließlich in die Justizanstalt Ried im Innkreis überstellt. Die anderen beiden werden auf freiem Fuß angezeigt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV