FF Laakirchen: Brand in E-Schaltschrank gefährdet Hausbewohner

LAAKIRCHEN. War es ursprünglich ein Brandverdacht, zu dem die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Laakirchen in den gestrigen Nachstunden alarmiert wurde, so entwickelte sich in weiterer Folge ein länger andauernder Brandeinsatz.

Hausbewohner eines Mehrparteienhauses in der Grimpsstraße nahmen gegen 22:45 Uhr Brandgeruch war und alarmierten die Feuerwehr. Ursprünglich fiel der Verdacht auf eine Wohnung im Dachgeschoß des Hauses. Nach kurzer Überprüfung konnte hier Entwarnung gegeben werden.

Die Feuerwehr überprüfte aber dann auch die restlichen Gebäudeteile und wurde schnell fündig. Ein im Obergeschoß befindlicher Schaltkasten war in Brand geraten und hätte bei Nichtentdeckung zu einer massiven Gefährdung der Hausbewohner geführt.

Gemeinsam mit einem örtlichen Elektrounternehmen und schließlich auch in Zusammenarbeit mit der Energie-AG konnte die Gefahr beseitigt und die Stromversorgung für die Bewohner noch in der gleichen Nacht sichergestellt werden.

Die Feuerwehr beendete den Einsatz gegen 02.30 Uhr.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV